Berichte über weiteren Bogenschützen in Norwegen

Man geht von einem Einzeltäter aus, nach weiteren Tätern wird nicht gesucht.
Man geht von einem Einzeltäter aus, nach weiteren Tätern wird nicht gesucht.HAKON MOSVOLD LARSEN / AFP / picturedesk.com
Ein Mann hat in der norwegischen Stadt Kongsberg mehrere Menschen getötet und verletzt. Die Polizei warnt vor Nachahmern. 

Die Polizei informiert aktuell in Norwegen über das Attentat, bei dem fünf Menschen ums Leben gekommen sind. Während sie eine Pressekonferenz hält, spricht sie auf Twitter bereits vor einem weiteren Bogenschützen. Die Polizei habe einen Bericht über einen weiteren Bogenschützen erhalten, heißt es auf Twitter. Eine akute Gefahr bestehe aber nicht. 

"Keine Verletzten" 

"Die Polizei hat eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, um mit der Person, die diesen Pfeil und Bogen getragen hat, in Kontakt zu treten. Es gibt mehrere Trainingseinrichtungen für Bogenschützen in der Umgebung, und wir prüfen diese. Wir haben keine neuen Beobachtungen des Mannes und immer noch keinen Bericht über bedrohliches Verhalten", heißt es darin. 

Und weiter: "Die Polizei ist in der Gegend von Huseby. Wir haben einen Bericht über einen Mann erhalten, der Pfeil und Bogen trägt. Es gab keine Bedrohungslage und wir haben keine Informationen erhalten, dass jemand verletzt wurde. Wir durchsuchen die Gegend und schauen uns lokale Bogenclubs an". 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
Norwegen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen