101.274 Kunden pro Woche

Besucher-Rekord! Das ist Wiens beliebtester Markt

527.147 Menschen pro Woche besuchten im Mai die Wiener Märkte – ein Plus von 28,6 Prozent gegenüber Mai 2023. Klare Nummer 1: der Brunnenmarkt.

Wien Heute
Besucher-Rekord! Das ist Wiens beliebtester Markt
Wiener Marktstandler beim Prüfen der angebotenen Waren vor seinem Marktlokal
Stadt Wien

Galten die Märkte früher oftmals als verstaubt und antiquiert, ist es heute offenbar angesagt, Lebensmittel auf einem der Wiener Märkte zu kaufen und das gastronomische Angebot zu genießen. Viele Märkte sind zum Grätzlzentrum geworden. Die vom Marktamt jährlich durchgeführte Evaluierung der Besucherzahlen unterstreicht diesen Trend eindrucksvoll, wie es am Sonntag vom Marktamt heißt. So wurden im Mai pro Woche 527.147 Menschen auf Wiens Märkten gezählt. Das entspricht einer Steigerung von 28,6 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Zur steigenden Beliebtheit der Wiener Märkte trug entscheidend auch die Gastro-Öffnung am Sonntag bei. Der maximale Rahmen ist von 9 Uhr bis 22 Uhr festgelegt und wird von Bezirk zu Bezirk unterschiedlich gehandhabt. Das Marktamt spricht von einem "Meilenstein zur Attraktivierung der Märkte".

Brunnenmarkt ist Besucherliebling

Der beliebteste Markt mit 101.274 Besuchern in der Woche wurde abermals der Brunnenmarkt in Ottakring. Hier konnte man eine Frequenzsteigerung von 18,2 Prozent erzielen. Ob und wenn ja, in welchem Ausmaß das Video von Wiens ÖVP-Chef Karl Mahrer, in dem er die Überfremdung am Markt kritisiert, dazu beigetragen hat, ist nicht klar.

Drei Märkte teilen sich 2. Platz

Den zweiten Platz mit annähernd gleichen Besucherzahlen (über 60.000) teilen sich der Naschmarkt, der Viktor-Adler-Markt und der Meiselmarkt.

Stark zugelegt haben laut der Zählung des Marktamts der Karmelitermarkt (+70 Prozent), der Viktor-Adler-Markt (+53 Prozent), der Hannovermarkt (+52,7 Prozent) und vor allem der Schlingermarkt in Floridsdorf, der seine Besucherzahl auf 22.096 pro Woche mehr als verdoppeln konnte.

Dienstag bis Freitag von 15 bis 18 Uhr ist fix offen

Alle fixen Marktstände haben nun zumindest Dienstag bis Freitag von 15 Uhr bis 18 Uhr geöffnet, sodass sich Kunden auf geöffnete Unternehmen verlassen können. Es gibt eine klare Verteilung von Lebensmittelhandel, Lebensmittelhandel mit Speisenangebot und Gastronomie. Die Öffnungszeiten für den Lebensmittelhandel wurden auf 21 Uhr erweitert. In Corona-Zeiten haben die Wiener ganz besonders das frische Angebot an der frischen Luft lieben und schätzen gelernt, seither gehen die Besucherzahlen verstärkt aufwärts, heißt es vom Marktamt.

Die Bilder des Tages

1/57
Gehe zur Galerie
    <strong>20.07.2024: Nächste Welle an Mahnungen wegen der neuen ORF-Abgabe.</strong> Die neue ORF-Haushaltsabgabe sorgt weiter für Schlagzeilen. Viele Österreicher haben zuletzt Zahlungsaufforderungen erhalten. <a data-li-document-ref="120048784" href="https://www.heute.at/s/naechste-welle-an-mahnungen-wegen-der-neuen-orf-abgabe-120048784">Es gibt erste Mahnungen &gt;&gt;&gt;</a>
    20.07.2024: Nächste Welle an Mahnungen wegen der neuen ORF-Abgabe. Die neue ORF-Haushaltsabgabe sorgt weiter für Schlagzeilen. Viele Österreicher haben zuletzt Zahlungsaufforderungen erhalten. Es gibt erste Mahnungen >>>
    Picturedesk, Screenshot "Heute"

    Auf den Punkt gebracht

    • Die Wiener Märkte verzeichnen einen Besucherrekord, mit 527.147 Menschen pro Woche im Mai, was einer Steigerung von 28,6 % im Vergleich zum Vorjahr entspricht
    • Besonders beliebt ist der Brunnenmarkt in Ottakring mit 101.274 Besuchern pro Woche, gefolgt vom Naschmarkt, Viktor-Adler-Markt und Meiselmarkt
    • Die Gastro-Öffnung am Sonntag und erweiterte Öffnungszeiten tragen zur steigenden Beliebtheit der Märkte bei
    red
    Akt.