Besuchsverbot! Corona-Ausbruch in steirischem Spital

Besuchsverbot im LKH Deutschlandsberg.
Besuchsverbot im LKH Deutschlandsberg.deutschlandsberg.at
Wegen eines Corona-Clusters ist im Landeskrankenhaus Deutschlandsberg in der Steiermark ein Besuchsverbot verhängt worden.

Die Infektionen waren am vergangenen Wochenende bei den Routine-Tests bei Mitarbeitern des LKH Deutschlandsbergs entdeckt worden. Das teilte ein Sprecher Steiermärkischen Krankenanstaltengesellschaft (KAGes) gegenüber "ORF Steiermark" mit.

Zudem seien auch stationäre Patienten positiv auf das Virus getestet worden. Nach den positiven Schnelltests wurden umgehend PCR-Tests durchgeführt, das Ergebnis der Tests steht allerdings noch aus. Daher gibt es aktuell auch noch keine genaue Zahl zu den Infizierten, heißt es weiter.

Besuchsverbot bis 2. Mai

Aufgrund des Corona-Ausbruchs im Spital wurden umgehend ein Besuchsverbot im Spital verhängt. Die Behörden wollen nun mit Contact-Tracing den Cluster "möglichst im aktuell noch überschaubaren Rahmen zu halten", heißt es auf der Seite der KAGes.

Aufgrund der bekannten Zeitläufe bei der Entwicklung der COVID–Krankheit ist es laut der Steiermärkischen Krankenanstaltengesellschaft daher erforderlich, das Besuchsverbot bis vorläufig inklusive 2. Mai zu verhängen, es gelten die gewohnten Ausnahmen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
ÖsterreichCoronavirusKrankenhausSteiermark

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen