Besuchten FPÖler aus dem Ländle Wiener Saunaclub?

Der Club in Simmering
Der Club in SimmeringBild: picturedesk.com/APA
Vorarlbergs FPÖ-Landesparteiobmann Christof Bitschi traf am Dienstag Vizekanzler Strache zu einem Arbeitsgespräch. Davor postete er ein Foto, bei dem er einen Wiener Saunaclub markierte. Dann dementierte er: Das Foto sei in einer gewöhnlichen Bar am Stephansplatz entstanden.
Der Ex-Grünen Politiker Harald Walser postete am Montag Abend auf seiner Facebookseite einen Schnappschuss, der die beiden Vorarlberger FPÖ-Politiker Christof Bitschi und Joachim Weixlbaumer im Wiener Erotiketablissement "Goldentime Saunaclub" zeigen sollte, und den Bitschi anscheinend selbst aufgenommen hat.



Das Selfie wurde mit dem Stichwort "Wien" versehen, als Standort "Goldentime Saunaclub Vienna" angegeben. Der Saunaclub wirbt auf seiner Facebookseite mit den Worten: "Sex ist wie Essen - Wenn?s zu Hause nix gibt, dann geht?s ins Golden Time".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Walser kommentierte das Posting so: "Ein hartes Leben führen die Vorarlberger Blauen, wenn sie auf Arbeitsbesuch in die Bundeshauptstadt fahren, wie Christof Bitschi und Joachim Weixlbaumer auf Snapchat zeigen: Besuch im Simmeringer Erotiketablissement "Goldentime Vienna". Gestern gab's, wie auf der Club-Website zu erfahren ist, übrigens Dessous-Montag. Ob Bitschis heutiges Arbeitsgespräch bzw. der Gedankenaustausch mit Strache von der nächtlichen Clubtour beflügelt wurde, ist mir nicht bekannt."

User posteten dazu, etwa: "Passt doch!! Die FPÖ erlebt ja momentan wahrlich Goldene Zeiten. Oder vielleicht doch nur vergoldete und irgendwann kommt der alte Rost durch."

Eine Userin schrieb: "Mit Steuergeld ist leicht feiern😡"

Bitschi dementierte jedoch auf Walsers Facebookseite: Dieser sei "…einer „Ente" aufgesessen: "Der Durst nach einem wohlverdienten Feierabendbier führte uns in eine Bar am Stephansplatz und nicht wie fälschlicherweise angezeigt, in einen Saunaclub. Das wäre auf dem Bild auch leicht zu erkennen - wenn man wollte. Aufgrund der falsch angezeigten Ortsangabe wurde der Beitrag auch umgehend wieder gelöscht."

In einem Telefongespräch mit VOL.AT bestätigte er, er habe das Bild versehentlich mit einer falschen Ortsangabe versehen, und deshalb wieder gelöscht.

Was Bitschi in Wien zu tun hatte? Am Dienstag traf er Vizekanzler Strache (FPÖ) zu einem Arbeitsgespräch. Strache lobte in einem Post auf seiner Facebookseite das Treffen als "exzellent".



Auch für Bitschi ist das Arbeitsgespräch mit FPÖ-Vizekanzler HC Strache "sehr zufriedenstellend verlaufen".

Die "Saunaclub-Affäre" 2006

2006 waren zwei Amtsmissbrauchaffären in der Wiener Polizei an die Öffentlichkeit gelangt. Dabei ging es um Vorfälle, die sich im Saunaclub "Goldentime" abgespielt hatten. Einer der beiden Involvierten, Ernst Geiger, wurde 2009 rehabilitiert und war dann wieder als Exekutivbediensteter tätig. Der andere Involvierte, Roland Horngacher, musste den öffentlichen Dienst verlassen.

(red)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
WienNewsPolitikFPÖ

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen