Betrunkene Beifahrerin stürzt aus fahrendem Lkw

Symbolfoto eines Lkw.
Symbolfoto eines Lkw.Getty Images/iStockphoto
Mit 3,3 Promille öffnete die Beifahrerin plötzlich die Tür des Lkws und stürzte aus dem Fahrzeug.

Am Mittwoch gegen 20.30 Uhr fuhr ein 47-Jähriger aus dem Bezirk Liezen mit seinem Firmen-Lkw auf der B117. Er war am Heimweg, neben ihm seine 42-jährige Ehefrau auf dem Beifahrersitz. Sie schlief, stark alkoholisiert.

Der Mann telefonierte deswegen mit ihrer Mutter über den Zustand der Frau. Dadurch wachte sie auf, begann zu schimpfen und schrie plötzlich, dass sie aussteigen will. Noch währenddessen öffnete sie die Tür des fahrenden Lkw.

Notbremsung

Als ihr Mann das bemerkte, leitete er eine Notbremsung ein. Die Frau stürzte jedoch bei einer Geschwindigkeit von etwa 40 km/h aus dem Fahrzeug. Sie blieb bewusstlos auf der Straße liegen und war nicht ansprechbar.

Zum Glück fuhr nachkommend ein Pkw-Lenker, der gerade von seinem Dienst als Notfallsanitäter kam. Er leistete Erste Hilfe, woraufhin die 42-Jährige wieder zu Bewusstsein kam. Diese konnte sich an nichts mehr erinnern.

Das Rote Kreuz brachte sie schließlich ins Landeskrankenhaus nach Rottenmann. Dort konnten lediglich leichte Prellungen diagnostiziert werden, ein Alkotest ergab 3,3 Promille. Sie konnte das Krankenhaus noch am selben Abend verlassen und wurde von Angehörigen betreut.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
SteiermarkSt. GallenUnfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen