Ist eine Beziehung mit einem Narzissten möglich?

Der US-Präsident gilt mittlerweile als anschaulicher Prototyp des grandiosen Narzissten.
Der US-Präsident gilt mittlerweile als anschaulicher Prototyp des grandiosen Narzissten.Bild: Kein Anbieter/picturedesk.com
Fast kein psychologischer Begriff wurde so ausgebeutet wie jener des Narzissten. Doch was charakterisiert ihn und kann man mit ihm glücklich werden?
Mit dem Begriff des Narzissmus wird im Alltag in unverhältnismäßig großem Ausmaß umhergeworfen. Nicht jeder, der sich narzisstisch verhält, ist gleich ein Narzisst. Und jeder von uns verhält sich gelegentlich in irgendeiner Form narzisstisch. Bei einer Persönlichkeitsstörung müssen viele Faktoren eintreffen und die Diagnose wird oft durch Überschneidungen mit anderen Störungen erschwert.

Schauspieler und Bühnenfigur

Das Bild, das die Öffentlichkeit von einem Narzissten hat, meint meist eine bestimmte Ausprägungsform davon: den grandiosen Narzissten. Man muss sich diesen Typus so vorstellen, dass er sich immer eine Bühne sucht und nur auf dieser auch in der charmanten Rolle existiert. Hier präsentiert er sich von seiner bezauberndsten, einnehmendsten Seite und verfügt über mitreißende Energie, Einfallsreichtum und Spontanität.

Hinter letzerer verbirgt sich eigentlich eine innere Rastlosigkeit. Denn er möchte jeden für sich gewinnen. Oft fällt er auch durch ein schillerndes, extravagantes Erscheinungsbild auf. Manchmal (nicht im Fall von Donald Trump) zeichnet ihn auch rhetorische Brillanz aus. Das alles macht er nicht, weil er ein großes Ego hat, sondern weil er ein wirkliches Selbstbild ausprägen konnte.

Verlässt er jedoch die Bühne, (beziehungsweise ist der Sieg ihm gewiss) gibt es keinen Grund mehr für Charisma. Was sich dahinter verbirgt, ist oft gerade für die ihm am nächsten stehendsten Personen schwer zu fassen. Wechselhafte Launen, Wutausbrüche und Gewalttätigkeit stehen neben einer Unfähigkeit, Kritik anzunehmen, Mitgefühl zu empfinden oder sich zu entschuldigen.

CommentCreated with Sketch.5 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch.

Ist eine Beziehung mit einem Narzissten möglich?


Eine Beziehung ist nur unter der Voraussetzung realisierbar, dass man selbst über eine narzisstische Persönlichkeit verfügt und beide Züge nicht zu extrem ausgeprägt sind. In den meisten Fällen handelt es sich jedoch um On-Off-Beziehungen. In jedem anderen Fall ist das Beziehungskonstrukt (und auch das von Freundschaften) stets als toxisch zu bewerten. Man darf sich nicht vormachen, man könnte die Person verändern. Leider handelt es sich bei der stark ausgeprägten narzzistischen Persönlichkeit um eine psychische Störung, die keine Heilungschancen hat.

Perfect Match: der unterwürfige Co-Narzisst

Der unterwürfige Narzissmus ist das Gegenstück zum grandiosen. Man spricht dabei auch vom Co-Narzissten. Ein Co-Narzisst verfügt ebenfalls über ein geringes Selbstwertgefühl, zeigt das jedoch auf andere Art. Solche Menschen suchen die Nähe von starken, erfolgreichen Menschen, um ihre eigenen Unsicherheiten zu überdecken und jemanden zu haben, den sie bewundern und idealisieren können. Sie finden Anerkennung, indem sie sich anpassen. Oft wissen sie selbst nicht, dass sie über narzisstische Persönlichkeitsmerkmale verfügen.

Der grandiose Narzisst möchte, dass sich andere an ihn anpassen. Der Co-Narzisst hat durch so eine Konstellation die Möglichkeit, sich in einer Opfer-Rolle zu bewegen. Beiden sieht man an, dass sie viel Wert auf ihr Äußeres legen und ihnen ein luxuriöser Lebensstil wichtig ist - auch wenn das ihre eigenen Möglichkeiten übersteigt. Co-Narzissten sind oft gut ausgebildet und erbringen überdurchschnittlich gute Leistungen. Meist geht es bei beiden nur um den Ruf, der ihnen nacheilt. Ihnen ist es wichtiger, als guter Mensch zu gelten, als einer zu sein.

Jimmy Kimmel bringt das weltweite Urteil vieler Psychologen und Psychotherapeuten anschaulich auf den Punkt:





(GA)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
LovePsychologie

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren