Beziehungsstreit – Bruder drohte Schwester umzubringen

Ein Polizeieinsatz
Ein Polizeieinsatzwww.picturedesk.com
Leobener Polizisten haben einen 21-Jährigen festgenommen. Er hatte Angehörige mit dem Umbringen bedroht und ging auf die einschreitenden Beamten los.

Montagabend, gegen 20.45 Uhr, wurden steirische Polizisten in eine Wohnung in Leoben gerufen, nachdem ein Familienstreit eskaliert war. Dabei soll auch ein Messer im Spiel gewesen sein.

Vor Ort konnten Beamte ein rumänisches Paar im Alter von 23 und 28 Jahren sowie den jüngeren Bruder der 23-Jährigen antreffen. "Dabei wirkte die Frau äußerst ängstlich und weinerlich", so die Landespolizeidirektion Steiermark.

Bei einer getrennten Befragung der Beteiligten habe sich in der Folge herausgestellt, dass der stark alkoholisierte Rumäne (21) seine Schwester und deren Mann mit dem Umbringen bedroht haben soll. Dabei soll er auch zu einem Messer in einer Lade gegriffen haben, welches bei einer Rangelei jedoch zu Boden fiel. In der Folge versuchte der 21-Jährige mit Essbesteck in Richtung der Frau zu stechen.

Rabiater muss Gemüt in Haftraum kühlen

Der 21-Jährige wurde von den Polizisten schließlich festgenommen. Dabei zeigte sich der Mann zunehmend aggressiver und beabsichtigte neuerlich in die Wohnung des Paares zu gelangen. Dies konnten die Beamten verhindern. Dabei wurden sie vom 21-Jährigen attackiert, woraufhin sie den Mann mit Körperkraft zu Boden brachten, um ihm Handfesseln anzulegen.

Der Mann wurde in einen Haftraum verbracht. Eine Einvernahme des Tatverdächtigen war aufgrund seiner schweren Alkoholisierung bislang nicht möglich. Die Hintergründe des Streits sind bislang nicht bekannt. Die Ermittlungen laufen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
KörperverletzungDrohungLeobenSteiermark

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen