Boeing 777 fliegt mit nur einem Passagier nach Dubai

In einer Boeing 777 hatte Bhavesh Javerin die Qual der Wahl zwischen 360 Sitzplätzen.
In einer Boeing 777 hatte Bhavesh Javerin die Qual der Wahl zwischen 360 Sitzplätzen.Schuelke / Caro / picturedesk.com
360 Sitzplätze, aber nur ein einziger Passagier an Bord. Bhavesh Javerin flog alleine von Mumbai nach Dubai. Den Reisebeschränkungen sei Dank.

Diesen Flug wird Bhavesh Javerin wohl niemals vergessen: Aufgrund der derzeitigen Reisebeschränkungenkam der 40-Jährige in den Genuss, als einziger Passagier in einer Boeing 777 mit 360 Sitzplätzen von Mumbainach Dubai zu fliegen.

Wie es dazu kam? Zwar hat Emiratesaufgrund der Corona-Lage in Indienderzeit fast alle Flüge zu Zielen in dem Land ausgesetzt - nicht aber den Flug EK501.

Denn entscheidend für die Durchführung eines Fluges ist nicht immer die Anzahl der gebuchten Fluggäste, sondern das Cargo-Aufkommen, das in den Containern unterhalb der Passagierdecks untergebracht wird. Stimmt das Volumen an Fracht, kann ein schlecht ausgelasteter Flug durchaus zur Rentabilität in Krisenzeitenbeitragen.

VIP-Behandlung der Sonderklasse

Als Javeri das Flugzeug betrat, wurde er nicht nur von den Flugbegleiterinnen mit Applaus begrüßt, sondern auch vom Captain persönlich. "Weil sie der einzige Passagier sind, ist die gesamte 777 nur für sie", sagte der Pilot und erklärte ihm die obligatorischen Flugdetails gleich persönlich, anstatt zum Mikrofon zu greifen.

Eine Sonderbehandlung, die der Geschäftsmann, der seit 20 Jahren in Dubai lebt und häufig zwischen den beiden Metropolen pendelt, auf Video festhielt.

Lediglich 200 Euro für das Ticket

Bezahlt hat Javeri für den unvergesslichen Flug nach Angaben der Website Airlive.net übrigens nur rund 200 Euro. Sein Fazit: "Ich bin schon viel geflogen, aber dieser ist der beste Flug aller Zeiten."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account kiky Time| Akt:
ReisenReiseEmiratesVereinigte Arabische EmirateDubaiIndien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen