Diese Influencer-Biene hat mehr Follower als du

Eine Biene aus Frankreich mischt gerade Instagram auf: Ihr Account hat bereits über 150.000 Follower.
Parasiten, der Gebrauch von Insektiziden und die Klimakrise sind unter anderem Schuld, dass der Bestand an Bienen massiv zurückgeht. Mit ihrem Instagram-Account will B., die erste Bienen-Influencerin, auf das Problem aufmerksam machen und Geld gegen das Bienensterben sammeln.

Dafür macht sie Dinge, die wir schon von ganz normalen Influencerinnen in unserem Feed kennen: Sie lässt sich auf der Straße, beim Yoga und sogar in der Badewanne fotografieren und versucht damit, möglichst viele Menschen zu erreichen.



B hat sogar schon einen Werbedeal an Land gezogen. Auf einem von Ricola gesponserten Post ist die Biene in den Schweizer Alpen beim Wandern – auf dem Wegweiser sieht man das Logo des Kräuterbonbon-Herstellers. In der Caption schwärmt B davon, wie Ricola sich für den Schutz der Bienen einsetzt. Eben so, wie Influencer-Marketing sonst auch funktioniert.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Hinter dem Account mit der animierten Biene steckt die Stiftung Fondation de France, die von der französischen Regierung gegründet wurde. Durch gezielte Investitionen in landwirtschaftliche Projekte soll der "Bee Fund" dem Rückgang der Bienenpopulation entgegenwirken.

Mehr lesen: So sähe ein Supermarkt ohne Bienen aus >>

Je mehr Follower der Account hat, desto mehr müssen die Brands für einen Post bezahlen – was wiederum den kleinen Bestäubern zu Gute kommt. Wer die Bienen unterstützen will, kann das also durch einen Klick auf Bs Follow-Button tun.



Nav-AccountCreated with Sketch. Gloria Karthan TimeCreated with Sketch.| Akt:
FrankreichNewsDigitalInstagramBienen

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren