So viel Alkohol verkürzt das Leben

Bier, Wein, Cocktails und Co. haben so manchen gesundheitlichen Nutzen. Oder etwa doch nicht? Laut einer aktuellen Studie sollte man vom "Alk" nämlich besser die Finger lassen.

"Alkohol macht Birne hohl. Wenn Birne hohl, mehr Platz für Alkohol" - lautet ein altbekanntes Sprichwort. Und an dieser Weisheit ist durchaus ein Fünkchen Wahrheit dran.

>

Ob man(n) es glaubt oder nicht, aber es ist sogar wissenschaftlich bewiesen worden - und zwar mehrmals! Vom Trinken hält der treffende Spruch aber natürlich nicht ab.

>

Immerhin kann ein "Gläschen in Ehren niemand verwehren" und ein Bier nach Feierabend oder ein Glas Wein auf der Terrasse hat noch nie geschadet.

Schlaganfall, Herzversagen

Doch genau dort liegt der Haken! Denn laut einer neuen Studie soll der "gute alte" Alkohol das Leben verkürzen. Bereits geringe Mengen erhöhen das Schlaganfallrisiko, auch Herzversagen kann die Folge sein.

Nach wie vielen Bieren besser Schluss sein sollte, erfahren Sie im Video oben. (wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
EuropaGood NewsGenussZürcher Fachstelle für Alkoholprobleme

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen