Biker (52) will Pkw überholen, kurz darauf ist er tot

Der Biker erlitt bei dem Unfall tödliche Verletzungen. Symbolbild.
Der Biker erlitt bei dem Unfall tödliche Verletzungen. Symbolbild.Getty Images/iStockphoto
Am Freitag starb ein 52-jähriger Biker bei einem verhängnisvollen Verkehrsunfall in Voitsberg. Dabei dürfte er gegen die Leitschiene geprallt sein. 

Schrecklicher Verkehrsunfall am Freitag den 13. in der Steiermark. Wie die Polizei in einer Aussendung berichtet, geriet am Nachmittag ein 52-jähriger Motorradfahrer in Voitsberg auf der B70 in Richtung Köflach ins Schleudern und kam in weiterer Folge zu Sturz. Dabei stieß er gegen die Leitschiene und erlitt tödliche Verletzungen. 

Auf regennasser Fahrbahn in Schlittern gekommen

Gegen 15:10 Uhr fuhr der 52-jährige Voitsberger mit seinem Motorrad auf der B 70 in Richtung Köflach. Laut Zeugenangaben dürfte der Motorradlenker zwei vor sich fahrende Pkw überholt haben. Nach dem Überholvorgang dürfte er auf der regennassen Fahrbahn auf der Straßenmitte ins Schleudern geraten sein. In weiterer Folge wurde der Mann gegen die dort befindliche Leitschiene geschleudert, das Motorrad schlitterte etwa 100 Meter auf der Fahrbahn weiter.

Der 52-Jährige wurde von dem Notarztteam erstversorgt. Eine Reanimation blieb erfolglos, es konnte nur noch der Tod des Mannes festgestellt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Krems stand im Einsatz.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
VoitsbergSteiermarkLPD SteiermarkVerkehrsunfallTodesfallPolizeiPolizeieinsatzStraßenverkehr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen