Billa schnappt sich nun von Spar neues Produkt

Aus Merkur wurde Billa – und ein von Spar bekanntes Produkt kommt nun in die Regale.
Aus Merkur wurde Billa – und ein von Spar bekanntes Produkt kommt nun in die Regale.Johann Schwarz / SEPA.Media / picturedesk.com
Aus Merkur wurde Billa Plus – und ein von Spar und Metro bekanntes Produkt kommt nun in die Regale. Billa und Billa Plus setzen jetzt auf Beyond Meat.

Pflanzenbasierte Burger, Bratwürste und Faschiertes fanden sich bisher unter dem Titel "Beyond Meat" in den Regalen der Filialen von Spar und Metro. Ab sofort werden sie aber auch in zusätzlichen 1.140 Lebensmittelgeschäften erhältlich sein, denn wie das Unternehmen bekannt gibt, nehmen nun auch Billa und das aus Merkur zu Billa Plus gewordene Netz an Rewe-Geschäften die fleischlosen Produkte auf und bieten sie ab sofort im Frischfleischregal an.

"Steigendes Interesse"

Den Ausbau des Angebots in Österreich begründet Beyond mit dem Nachkommen auf das "steigende Interesse an pflanzenbasierten Lebensmitteln". "Umso bedeutsamer die Nachricht, dass Beyond Meat mit seiner verstärkten Präsenz im Einzelhandel nun einen großen Beitrag dazu leistet, dass pflanzenbasierte Produkte am europäischen Markt, insbesondere auch in Österreich, besser verfügbar sind", so das Unternehmen in einer Aussendung.

Erbsen und Reis statt Fleisch

Neben den bekannten Burger-Patties gibt es zwei neue Produkte, Beyond Sausage und Beyond Mince, pflanzliche Würste und pflanzliches Faschiertes. Erbsen und Reis sollen darin für Proteine sorgen, Kokosnussöl und Kartoffelstärke für Saftigkeit und Biss. Der Beyond Burger verbrauche wiederum im Vergleich zu einem herkömmlichen Burger 99 Prozent weniger Wasser, 93 Prozent weniger Land und 46 Prozent weniger Energie, so das Unternehmen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
WirtschaftHandelEinkauf

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen