Billie Eilish erzählt von Albtraum-Date mit 13

Der Bursche fuhr lieber mit seinem Butler nachhause, als mehr Zeit mit Billie zu verbringen.

17 Jahre ist Billie Eilish jung. Dass sie trotzdem schon so einiges erlebt und durchgemacht hat, spiegelt sich nicht nur in ihren düsteren Hits wider. In einem Interview mit Radio-Legende Howard Stern erzählte der Popstar der Stunde nun von einem grauenhaften Rendezvous, auf das sie mit 13 eingeladen wurde.

Billie ging mit einem Burschen ins Kino, der so "super-reich" war, dass er von seinem Butler begleitet wurde. Kaum hatte der junge Mann sie geküsst, verlor er jedoch jegliches Interesse an dem Mädchen. "Das war nicht so magisch, wie ich es mir vorgestellt habe", sagte er Billie ins Gesicht und fuhr mit seinem Butler nachhause, ohne ihr Bescheid zu geben.

Baby-Blues

Unschlüssig stand der spätere Superstar also im Kino und wusste nicht, wohin. Der Abend schien sich endlich zum Besseren zu wenden, als Billie auf verlorenem Posten von einem Baby angelächelt wurde. Glücklich lächelte sie zurück – da begann der kleine Fratz zu schreien und schlug Billie endgültig in die Flucht.

Was aus ihrem reichen Date geworden ist? "Der Kerl ist jetzt hässlich wie die Hölle", grinste Billie im Gespräch mit Howard Stern.

Aus 15 wird 13

Eine heftige Geschichte, die die Sängerin allerdings nicht zum ersten Mal erzählte. Vor Kurzem hatte sie während eines Konzerts von ihrem ersten Kuss und der gar nicht zauberhaften Reaktion ihres Gegenübers berichtet.

Damals verriet sie auch den Namen des unbeeindruckten Küssers – Henry Whitford wurde danach online von Billies Fans in die Mangel genommen – meinte aber, sie sei schon 15 Jahre alt gewesen. Henrys Butler erwähnte sie nicht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
PeopleBillie Eilish

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen