Bio - oder doch nicht? App entlarvt Betrüger

Bild: Fraunhofer IFF

Eine Handy-App des deutschen Fraunhofer Instituts soll schon demnächst dabei helfen, Giftrückstände etwa auf Äpfeln anzuzeigen. Doch das ist nur eine von vielen Nutzungsmöglichkeiten.

Wie viel Licht einer bestimmten Farbe ein Gegenstand zurückwirft, verrät viel über seine Zusammensetzung: Die Technik ist zwar nicht neu, dank Fraunhofer-Experten ist dazu aber nun keine teure Spezial-Cam mehr nötig. In der App "HawkSpex mobile" strahlt nämlich das Display Apfel, Salat & Co. blitzschnell mit unterschiedlichen Farben an.

Die Cam misst die Reflexionen und die Software weiß anhand einer Web-Datenbank mit Vergleichswerten, ob und was gespritzt wurde. Ebenso einfach lässt sich ermitteln, ob ein Top-Gebrauchtwagen nicht doch nachlackiert wurde. Die App soll Ende 2017 auf den Markt kommen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen