Bis zu 213 Euro – so viel Geld sparst du in einer WG

Das Wohnen in einer WG ist deutlich billiger.
Das Wohnen in einer WG ist deutlich billiger.Getty Images/iStockphoto
Das Ergebnis einer Immowelt-Analyse zeigt, dass Studenten in einer Wohngemeinschaft über 200 Euro monatlich sparen.

Wohnen wird jedes Jahr teurer. Die Plattform Immowelt hat nun die Preise von Single-Apartments und WG-tauglichen Wohnungen in 12 Hochschulstädten verglichen. Und das Ergebnis fällt eindeutig aus: Als Student rentiert es sich, eine größere Wohnung zu teilen. Das ist viel billiger, als wenn man alleine in einer Ein-Zimmer-Wohnung wohnt.

Eine Wohngemeinschaft in Österreich bringt bis zu 213 Euro Ersparnis.
Eine Wohngemeinschaft in Österreich bringt bis zu 213 Euro Ersparnis.Heute-Grafik

WG-Bewohner sparen über 200 Euro monatlich in Wien (213 Euro), Innsbruck und Dornbirn (je 207 Euro). Eine 3er-WG bringt ein monatliches Ersparnis zwischen 46 und 24 Prozent im Vergleich zu Single-Wohnungen bis 40 Quadratmeter. Am niedrigsten sind die Einsparungen für WG-Bewohner in Steyr (100 Euro) und Villach (90 Euro).

Rund 1.000 Euro für 70 bis 90 Quadratmeter

WG's sind in allen Bundesländern aber günstiger. Beispiel Wien: Eine Wohnung mit 70 bis 90 Quadratmetern kostet 1.010 € im Monat. Teilt man sich das mit zwei Mitbewohnern bleiben für jeden 337 € – 213 € weniger, als man alleine für 40 Quadratmeter hinblättern müsste. Wer allein wohnt, ist zwar dafür sein eigener Herr, muss aber mit höheren Wohnkosten rechnen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WohnenGeldMiete

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen