So kommst du im Lockdown zu Blumen und Pflanzen

Ausgerechnet zur Pflanzzeit geht Ostösterreich in den Lockdown.
Ausgerechnet zur Pflanzzeit geht Ostösterreich in den Lockdown.Getty Images/iStockphoto
Ab Gründonnerstag hat im Osten Österreichs wieder alles zu - ausgerechnet zum Start der Garten- und Balkonsaison.

Endlich zeigt sich der Frühling! Balkon und Garten sind schon einsatzbereit und jetzt das: Der Osten Österreichs geht in den 4. harten Lockdown. Sämtliche Gartencenter und Baumärkte sperren wieder zu. In vorerst sogar bis 11. April - vielleicht auch länger. Woher also jetzt die Blumen, Büsche und Gemüsepflanzen nehmen?

Hier kommt die Antwort:

Hier kannst du Blumen und Pflanzen im Lockdown kaufen

"Heute" hat sich schlau gemacht und hat herausgefunden, manche Gärtnereien dürfen weiterhin ganz normal offen haben. Dabei muss es sich allerdings um ein Gartenbauunternehmen handeln. Sprich, eine Gärtnerei, die tatsachlich selbst Pflanzen "produziert" - also selbst pflanzt. Ein Beispiel dafür wäre das Pflanzenzentrum Döbling in Gunoldstraße 9.

Alle anderen Blumengeschäfte dürften Click & Collect anbieten. Dabei bestellst du einfach online oder telefonisch und kannst dir die Gemüsepflanzen und Blumen anschließend einfach abholen. 

Ebenso läuft es in den Gartenabteilungen von OBI, Bauhaus und auch bei Dehner oder Starkl ab. Sie dürfen zwar den Tierbedarfbereich offen lassen, alles andere darf aber nicht betreten werden. Die Pflanzen gibt es also auch hier im Click & Collect. Die Ausnahme bilden hier Gewerbetreibende, mit Gewerbeschein dürfen sie die Baumärkte trotz Lockdown betreten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account kiky Time| Akt:
WohnenLockdownWienGarten

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen