BMW von Zug 100 Meter mitgeschleift: Lenker tot

Tragödie am Donnerstagabend in Wilhelmsburg (St. Pölten-Land): Ein BMW-Lenker wurde von einem Zug erfasst, der Wagen rund 100 Meter mitgeschleift, der Lenker starb.
Tödlicher Verkehrsunfall am Donnerstagabend im Bezirk St. Pölten-Land, an der Grenze zum Bezirk Lilienfeld: Ein Lenker fuhr mit seinem Wagen über einen unbeschrankten, mittels Rotlicht der Signalanlage gesicherten Bahnübergang. Der Triebwagenführer gab ein akustisches Warnsignal ab, hatte aber keine Chance, noch anzuhalten. Der BMW-Lenker wurde, noch im Gemeindegebiet von Wilhelmsburg (Bezirk St. Pölten-Land), vom Zug erfasst und rund 100 Meter mitgeschleift (Anm.: laut Polizei 80 Meter, laut Feuerwehr 150 Meter).



Pkw-Lenker starb vor Ort

Beim Eintreffen der Feuerwehr fand der Einsatzleiter folgende Situation vor: Die verunfallte Person war bereits aus dem Fahrzeug befreit und von den Rettungskräften und Notarztteam übernommen worden. Keiner der Passagiere wurde laut Exekutive verletzt, die Feuerwehr holte die Fahrgäste aus dem Waggon und versorgte diese. Tragisch: Trotz aller Bemühungen des Notarztteams starb der 73-jährige Lenker aus Wien noch an der Unfallstelle.

CommentCreated with Sketch.11 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Die Feuerwehr barg das demolierte Wrack und befreite die Unfallstelle von den Fahrzeugteilen. Ein Kriseninterventionsteam betreute den Lokführer, ein Feuerwehr-Peer kümmerte sich nach dem belastendem Einsatz um einen Kameraden.

(Lie)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
LilienfeldNewsNiederösterreichVerkehrsunfallZug

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren