Boeing landete nach Knall beim Start im Rasen

Am Donnerstag kehrte eine Boeing 767 der US-Fluglinie Delta nach einem Knall beim Start in Madrid-Barajas zum Flughafen zurück. Bei der außerplanmäßigen Landung kam die Maschine von der Fahrbahn ab und blieb am Rasen stehen. Es gab keine Verletzten.
 
Incidente en Barajas: un
— Avion Revue (@AvionRevueInt)

Wie Passagiere berichteten, habe es beim Start der Maschine in Madrid einen lauten Knall gegeben. Auf der rechten Tragfläche sei ein kleines Loch entstanden. Der Pilot wollte kein Risiko eingehen und flog die Maschine zurück in die spanische Hauptstadt.

Das Flugzeug kam am Madrider Flughafen auf einer Rasenfläche neben der Landepiste zum Stillstand. Alle 200 Insassen überstanden die Landung ohne Verletzungen. Fluggäste gaben an, an Bord über einen Reifenplatzer informiert worden zu sein.

Feuerwehr und Rettung waren in Alarmbereitschaft. Wegen des Zwischenfalls wurden zwei Start- und Landebahnen des Flughafens vorübergehend geschlossen. Die Maschine hätte in New York landen sollen.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen