Bonez MC zeigt den Grabstein von RAF Camora

Im neuen Musikvideo begräbt Bonez auch seine Kollegen.
Im neuen Musikvideo begräbt Bonez auch seine Kollegen.Youtube/Instagram
Bonez MC hat mit dem Musikvideo zu seiner neuen Single "Tilidin weg" die Messlatte für Hip-Hop-Clips sehr hoch gelegt.

Schon im Vorfeld prahlte der "187-Straßenbande"-Rapper, dass er demnächst das Video des Jahres liefern werde. Seinen Fans auf Instagram erklärte er, dass er 200.000 Euro für den fünfminütigen Clip ausgegeben habe. Ob das wirklich stimmt, kann man natürlich nicht sagen. Klar ist aber: Bonez hat definitiv nicht zu viel versprochen.

MC macht den MJ

Die Single "Tilidin weg" hätte er zum Großteil für seine Mutter gemacht, meint Bonez. Die beschwerte sich in der Vergangenheit nämlich immer wieder über die frauenverachtenden und drogenverherrlichenden Texte ihres Sohnes. Deshalb machte er nun die 180-Grad-Wendung und schwört im neuen Song dem Opioid Tilidin ab. 

Der Track alleine reichte Bonez aber anscheinend nicht. Gerade für diesen Song schien ihm die visuelle Ebene besonders wichtig gewesen zu sein. Das Ergebnis: Ein Rap-Video, dass es in Deutschland in der Form so garantiert noch nicht gab. 

Videoproduzent Shao Casado machte aus Bonez MC quasi einen Michael Jackson 2.0. Der Clip ist eine Hommage an das legendäre Musikvideo zu "Thriller". Und wie der King of Pop schwingt auch Bonez in mehreren Szenen gemeinsam mit Zombies das Tanzbein.

Das Ende von RAF

Besonders auffallend sind aber die Sequenzen am Friedhof. Dort sind nämlich mehrere Grabsteine zu sehen. Unter anderem auch jener von Michael Jackson. Überraschender hingegen ist das Ehrenmal von einem gewissen Raphael Ragucci. Musikfans ist der Mann unter dem Namen "RAF Camora" eher ein Begriff. Als Todesdatum ist das Veröffentlichungsdatum seines angeblich letzten Albums "Zenit RR" angegeben.

RAF Camora verkündete im vergangenen Jahr, dass er seine Musikkarriere beenden möchte. Bei einem Mega-Event in Wien, projizierte er das Datum seines Abgangs auf das Sofitel Hotel. Demnach würde man ihn am 4. Dezember 2020 zum letzten Mal in der Öffentlichkeit sehen. Mittlerweile verschob er das Datum coronabedingt jedoch um ein Jahr. 

Übrigens: Neben dem Grabstein von RAF Camora findet sich auch auf dem Friedhof jener von Rap-Kollege Gzuz. Anstatt eines Kreuzes ist auf dem Stein ein Schwan abgebildet. Damit spielt Bonez wohl auf die Causa an, bei welcher Gzuz einem Schwan eine Watschen verpasste. 

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. slo TimeCreated with Sketch.| Akt:
RAF CamoraMusik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen