Brand einer Hütte entpuppte sich als Brotbacktag

Der Fehlalarm ließ die Feuerwehrmänner schmunzeln. 
Der Fehlalarm ließ die Feuerwehrmänner schmunzeln. Feuerwehr Bad Ischl
Eigentlich wollten die Besitzer auf einem Hof in Bad Ischl nur Brotbacken. Doch plötzlich stand die Feuerwehr vor der Tür.

Aufgeregt meldete sich Donnerstagfrüh gegen 8.30 Uhr eine Spaziergängerin bei der Feuerwehr in Bad Ischl (Bez. Gmunden). Sie gab an, sie sehe Rauch aus einem Garten aufsteigen. Sie meinte, eine Gartenhütte beim Lippenbauernhof würde in Brand stehen. 

Zusammen mit den Kollegen der Feuerwehr aus Rettenbach machten sich die Helfer auf zum angegebenen Einsatzort. Bei den Besitzern sorgten die Einsatzfahrzeuge samt Blaulicht aber für große Verwunderung. Und auch die Feuerwehrmänner konnten sich beim Eintreffen das Grinsen wohl nicht verkneifen.

Denn der vermeintliche Brand entpuppte sich als Brotbacktag. Dieser findet am Lippenbauernhof stets am Donnerstag in der dafür vorgesehenen Brotback- bzw. Selchhütte statt. "Ich muss sagen, es hat schon sehr gut gerochen", scherzte Einsatzleiter Hannes Stibl.

Durch den aufsteigenden Rauch beim Brotbacken glaubte eine Anrainerin an einen Brand.
Durch den aufsteigenden Rauch beim Brotbacken glaubte eine Anrainerin an einen Brand.Feuerwehr Bad Ischl

Auch die Hofbesitzer nahmen es schließlich mit Humor. "Jeden Donnerstag wird bei uns Brot gebacken, dem entsprechend wird unsere Hütte angeheizt. Trotzdem sind wir froh, dass es aufmerksame Mitbürger gibt, welche in einem solchen Fall rasch reagieren", so Besitzerin Karin Linortner zur Feuerwehr.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mip Time| Akt:
BrandFeuerwehrLinz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen