Brand in Umspannwerk: Blackout im südlichen NÖ

Die Feuerwehr löschte stundenlang.
Die Feuerwehr löschte stundenlang.Bild: Feuerwehr Ternitz-Pottschach
Ein Kurzschluss im Umspannwerk Ternitz (Neunkirchen) kappte 13.000 Haushalten im Süden NÖs den Strom.

Bezirksübergreifendes Blackout in der Nacht auf Freitag in den Bezirken Neunkirchen und Wiener Neustadt: Ein Kurzschluss im Umspannwerk in Ternitz hatte einen Trafo-Brand ausgelöst, die Feuerwehr musste zu dem brenzligen Einsatz ausrücken.

Erst mehrere Stunden später war das Feuer gebannt, im Großteil der Haushalte ging wieder das Licht an. Die Firma Semperit, die ebenso wie die Firma Schöller-Bleckmann von dem Stromausfall betroffen war, muss allerdings weiterhin warten: Freitagvormittag ging nach wie vor nichts.

Stefan Zach, Sprecher der EVN, spricht von einem erheblichen Schaden, die ganze Anlage sei niedergebrannt. Die Ursache für das Feuer muss jetzt erhoben werden, von einem Marderbiss bis zu einem Defekt ist alles möglich.

(nit)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
TernitzGood NewsNiederösterreichFeuerFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen