Braunbär verteidigt russische Grenze gegen Eindringling

Spektakulärer Revierkampf zwischen zwei Braunbären an der chinesisch-russischen Grenze
Spektakulärer Revierkampf zwischen zwei Braunbären an der chinesisch-russischen GrenzeAmur Tiger Center
Einer stammt aus China, einer aus Russland. An der Grenze der beiden Länder trafen zwei Braunbären aufeinander, sofort entbrannte ein blutiger Kampf.

Der Schauplatz: Ein mit Stacheldraht bewehrter Grenzzaun in der tiefsten Wildnis der Jüdischen Autonomen Oblast im Osten Sibiriens. An einem sonst von Tigern benutzten Pfad, trafen genau vor dem Auge einer Wildkamera des Amur Tiger Centers zwei Braunbären aufeinander. Einer kam von russischer Seite der Grenze, einer von der chinesischen Seite. 

Einige Sekunden beäugen sich die Rivalen kritisch, dann passiert es. Der chinesische Bär geht zum Angriff über und bricht mit seinem massiven Körper durch den Zaun. Die scharfen Spitzen des Stacheldrahts scheinen ihn nicht einmal zu jucken.

Die Aufnahme hat keinen Ton, dennoch ist eines gewiss: Bei diesem Kampf krachte es gewaltig. Der russische Bär verteidigt sich mit aller Kraft, schafft es den Angreifer aufzuhalten. Beide Raubtiere schenken sich nichts, keiner will auch nur einen Zentimeter nachgeben. Welches der Tiere am Ende den Sieg für sich beanspruchen konnte, ist leider nicht bekannt. Noch während ihrer Auseinandersetzung verschwinden sie aus dem Sichtfeld der Wildkamera.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
VideoBärRusslandChina

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen