Brille gefunden: Brand in Ober-Grafendorf gestiftet

Nach dem Großbrand im September in Ober-Grafendorf (Bezirk St. Pölten) deutet alles auf Brandstiftung hin. Auch einen Verdächtigen gibt es bereits.
114 Feuerwehrleute standen im September bei einem Brand mitten in Ober-Grafendorf im Großeinsatz, konnten ein Übergreifen der Flammen vom Nebengebäude auf das Wohnhaus verhindern. Der Einsatz dauerte rund 3,5 Stunden – "Heute" berichtete.

Nach den Löscharbeiten begannen sofort die Ermittlungen des Landeskriminalamtes. Von Anfang an gab es Hinweise auf Brandstiftung. Nun wurden die Spuren ausgewertet. Laut Staatsanwaltschaft wurde DNA sichergestellt und eine Sonnenbrille am Tatort gefunden.

Beide dürften zu einem in der Umgebung lebenden Mann führen, der bereits Vorstrafen ähnlicher Natur hat. Die Staatsanwaltschaft erhebt Anklage, dem Verdächtigen soll bald der Prozess gemacht werden.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. min TimeCreated with Sketch.| Akt:
Ober-GrafendorfNewsNiederösterreichBrandstiftung

CommentCreated with Sketch.Kommentieren