Briten stürmen Einkaufszentren, Freizeitparks und Pubs

Am Montag durften die Pubs in England wieder öffnen.
Am Montag durften die Pubs in England wieder öffnen.NIKLAS HALLE'N / AFP / picturedesk.com
In England werden am Montag die Corona-Beschränkungen weiter gelockert. Auch die Pubs öffnen ihre Außenbereiche.

Endlich wieder shoppen und zum Friseur: In England dürfen diverse Einrichtungen nach dreimonatigem Lockdown wieder öffnen, darunter die Außenbereiche von Pubs und Restaurants. Bis Ende Juni sollen in England alle Corona-Restriktionen enden.

Der britische Premierminister Boris Johnson hatte vor einer Woche erklärt, die Lockerungen seien durch die sinkenden Infektionszahlen "vollauf gerechtfertigt". Nach dem erneuten, zweimonatigen Lockdown ist die Freude bei den Briten groß, so auch der Ansturm auf Geschäfte und Pubs.

Gäste müssen sich jedoch vor ihrem Besuch registrieren, dafür gibt es keine Sperrstunde. Viele der Tische in sämtlichen Pubs und Biergärten sind schon jetzt monatelang im Voraus ausgebucht.

32 Millionen bereits geimpft

Großbritannien hat mit mehr als 127.000 Corona-Toten die höchste Opferzahl der Pandemie in Europa zu beklagen. Mit den Corona-Impfungen geht es im Vereinigten Königreich allerdings gut voran. Von den gut 66 Millionen Einwohnern haben bereits mehr als 32 Millionen eine erste Impfdosis erhalten, weitere 7,47 Millionen Menschen haben bereits beide Impfspritzen bekommen. Im Rahmen eines Vier-Stufen-Plans sollen in England bis Ende Juni alle Corona-Restriktionen enden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, 20 Minuten Time| Akt:
Großbritannien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen