Haben Paparazzi Britney Spears fett retuschiert?

Die 37-Jährige hat sich in einer Videobotschaft auf Instagram mit einer Nachricht an ihre Fans und an Paparazzi gewandt.
Der Grund dafür sind Paparazzifotos, die Britney Spears in gelbem Bikini-Oberteil und schwarzem Stringtanga auf einer Jacht zeigen. Darauf wirkt die sonst stets durchtrainierte Sängerin nicht ganz so fit. Man sieht ein kleines Bäuchlein und die Oberschenkel sind leicht rundlich. Und das ist laut Britney nachträglich auf den Bildern verändert worden.



"Die Leute sagen immer, wir Promis schummeln bei unseren Fotos - aber was ist mit den Paparazzi", glaubt sie an eine Photoshop-Verschwörung. Die Fotografen hätten sie absichtlich "fett und hässlich" gemacht, "damit sie die Bilder besser verkaufen können".

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Dünn wie eine Nadel"

Um den Gegenbeweis anzutreten präsentiert sie sich in einem Insta-Video in hautengen Jeans. "„Ich sehe 20 Kilo schwerer aus als ich es bin. Und ihr seht grade, wie ich aussehe. Dünn wie eine Nadel. Sagt selbst, sieht das echt aus?"

Die Fotoagentur weist jede Nachbearbeitungsschuld entschieden von sich. "Wir finden, dass Britney toll aussieht und es ist albern zu behaupten, wir haben Fotos oder Videos verändert", lässt man ausrichten.

VIP-Bild des Tages



(baf)

Nav-AccountCreated with Sketch. baf TimeCreated with Sketch.| Akt:
USAStarsFotosInstagramBritney Spears

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren