Pendler brauchen ab jetzt eine halbe Stunde länger

Ab Montag ist der Tunnel in Ottensheim fünf Wochen lang für Autos gesperrt.
Ab Montag ist der Tunnel in Ottensheim fünf Wochen lang für Autos gesperrt.Bild: Mike Wolf
Nächste Geduldsprobe für die Pendler in Oberösterreich. Auf der B 127 werden bei Ottensheim zwei Brücken saniert. Eine zehn Kilometer lange Umleitung.
Auf der Heimfahrt müssen Pendler aus Rohrbach ab Montag rund eine halbe Stunde länger einplanen. Die beiden Brücken vor und nach dem Tunnel in Ottensheim (Bez. Urfahr-Umgebung) müssen dringend saniert werden.

Würden die Arbeiten zu einem späteren Zeitpunkt gemacht, würde es laut Straßenmeisterei deutlich längere und teurere Reperaturarbeiten geben.

Auf dem Weg ins Mühlviertel wartet auf die Pendler in den kommenden fünf Wochen eine echte Geduldsprobe.

CommentCreated with Sketch.0 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Der Verkehr wird weiträumig ab der Rudolfstraße über den Pöstlingberg, Neulichtenberg, Gramastetten und Walding umgeleitet. Erst in Walding kommt man wieder auf die Rohrbacher Straße zurück.

Lkw-Fahrer müssen über Eferding ausweichen



Noch anstrengender wird es für Lkw-Fahrer: Sie werden in Richtung Rohrbach von Linz weg am südlichen Donauufer über Wilhering und Eferding zur Donaubrücke in Aschach umgeleitet und können erst dort Richtung Norden über Sankt Martin im Mühlkreis nach Rohrbach fahren.

In Richtung Linz werden sich die Verzögerungen in Grenzen halten. Denn der Verkehr wird an der alten Straße neben dem Tunnel vorbeigeführt.

Radfahrer sind von der Sperre ausgenommen.

(mip)

Nav-AccountCreated with Sketch. mip TimeCreated with Sketch.| Akt:
OttensheimNewsOberösterreichVerkehrBaustelle

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren