Brüssel-Terrorist arbeitete im EU-Parlament

Einer der Urheber der blutigen Terroranschläge von Brüssel hat zeitweise als Reinigungskraft im EU-Parlament gearbeitet. Eine Parlamentssprecher bestätigte dies am Mittwoch. Um welchen der Terroristen es sich handelte, ist nicht bekannt.

Einer der Urheber der hat zeitweise als Reinigungskraft im EU-Parlament gearbeitet. Eine Parlamentssprecher bestätigte dies am Mittwoch. Um welchen der Terroristen es sich handelte, ist nicht bekannt.

Wie die "APA" aus EU-Parlamentskreisen erfuhr, soll der Betreffende bei einem privaten Reinigungsdienst angestellt gewesen sein. Parlamentssprecher Jaume Duch Guillot bestätigte dies am Mittwoch in einer Erklärung.

Demzufolge soll einer der Brüsseler Terorristen - um wen es sich handelte, wurde nicht genannt - vor sieben bzw. sechs Jahren jeweils zeitweise als Putzkraft im EU-Gebäude gearbeitet. Der Betreffende war für jeweils einen Monat im Jahr 2009 und ein Jahr darauf bei einer privaten Reinigungsfirma angestellt, die zu dieser Zeit einen Vertrag mit dem EU-Parlament hatte.

Gegen den späteren Terroristen lagen zu diesem Zeitpunkt keinerlei Straftaten vor, wie die Firma gegenüber der EU nachgewiesen hatte. Er hatte als Student im Sommer jeweils einen Monat lang für die Firma geputzt. 

Als Teil der Putzkolonne hatte er auch Zugang zu Büros von EU-Abgeordneten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen