Bub (1) verbrannte sich mit heißer Tomaten-Sauce schwer

Die Klinik Donaustadt (früher SMZ Ost – Donauspital) in Wien
Die Klinik Donaustadt (früher SMZ Ost – Donauspital) in WienErnst Weingartner / picturedesk.com
Ein Einjähriger griff im Bezirk St. Pölten nach einer Schüssel und übergoß sich dabei mit brennend heißer Sauce. Er wurde ins Spital geflogen.

Bei Weinburg (St. Pölten-Land) war es heute zu Mittag zu einem schweren, häuslichen Unfall gekommen, ein Einjähriger erlitt schwere Verbrennungen ("Heute" berichtete).

Die Mutter drehte sich in der Küche kurz um, der Kleine schnappte in einem unbeobachteten Moment die Schüssel mit heißer Tomatensauce und übergoss sich damit.

Ermittlungen gegen Mutter

Das Kleinkind wurde mit Verbrennungen an Händen und im Gesicht per Heli ins SMZ Ost geflogen, der Zustand des Kleinen soll aber stabil sein. Die geschockte Mutter eilte sofort ins Spital.

Die Polizei muss die Mutter zum Vorfall befragen und dann einen Bericht ans Jugendamt und an die Staatsanwaltschaft Sankt Pölten schicken. Die Staatsanwaltschaft entscheidet dann, ob es überhaupt zu einem Ermittlungsverfahren gegen die Mutter (Anm.: Vernachlässigung der Obsorgepflicht) kommt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lie Time| Akt:
Spital

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen