Auf Handy geschaut

Bub (12) stürzt auf U-Bahn-Gleis und verletzt sich

Am Mittwochmorgen kam es zu einem gefährlichen Unfall in einer U1-Station. Ein 12-Jähriger stürzte dabei auf die Gleise und verletzte sich dabei.

Maxim Zdziarski
Bub (12) stürzt auf U-Bahn-Gleis und verletzt sich
Der Bub stürzte auf das Gleis und verletzte sich dabei.
Leserreporter Christian Linzer

Ein 12-jähriger Bub betrat am Montag gegen 8 Uhr die U-Bahn-Station Altes Landgut in Wien-Favoriten. Dabei dürfte der Schüler wegen einer Unachtsamkeit auf die U1-Gleise gestürzt sein und sich dabei verletzt haben. Augenzeugen zufolge habe er auf sein Smartphone geschaut und sei deshalb gestürzt. 

Wiener beweisen Zivilcourage

Aufmerksame Passanten wurden auf die gefährliche Situation aufmerksam und handelten sofort: Die Fahrgäste betätigten sofort den Not-Stopp, zogen den Burschen von dem Gleis auf den Bahnsteig hinauf. Gleichzeitig setzten die Wiener Linien die Rettungskette in Kraft und alarmierten den Notruf.

Die eingetroffenen Einsatzkräfte versorgten den Schüler noch vor Ort notfallmedizinisch. Laut Rettungssprecher Andreas Huber wurde der junge Patient mit Verdacht auf einen Knochenbruch in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Wiener Linien appellieren an ihre Fahrgäste, im Stationsbereich besonders achtsam zu sein, sich nicht vom Handy ablenken zu lassen und hinter der gelben Linie zu bleiben.

Die meistgelesenen Leserreporter-Storys zum Durchklicken

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

1/291
Gehe zur Galerie

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein 12-jähriger Junge stürzte in der U1-Station Altes Landgut in Wien-Favoriten auf die Gleise und wurde von Passanten gerettet, bevor die Rettungskräfte eintrafen
    • Er wurde mit Verdacht auf einen Knochenbruch ins Krankenhaus eingeliefert
    zdz
    Akt.
    Mehr zum Thema