Bub läuft 20 km zu Fuß in Schlapfen zu seinem Papa

20 Kilometer von Stadl-Paura bis nach Gallspach ging der 9-Jährige zu Fuß.
20 Kilometer von Stadl-Paura bis nach Gallspach ging der 9-Jährige zu Fuß.google maps, Matthias Lauber
Von Stadl-Paura in Wels nach Gallspach im Bezirk Grieskirchen lief ein 9-Jähriger Montagnachmittag nur in Hausschuhen. Er wollte zu seinem Papa. 

Das Fehlen des Buben bemerkte eine Betreuerin des 9-Jährigen. Er lebt in einer betreuten Einrichtung in Stadl-Paura (Bezirk Wels-Land). Eine Großfahndung wurde eingeleitet und auch der Vater des Buben wurde verständigt.

An der Suche beteiligt waren acht Polizeistreifen, der Polizeihubschrauber "Libelle" und zwei Polizeisuchhunde. Und auch der Vater suchte natürlich mit.

Bub wurde von seinem Papa gefunden

Fast drei Stunden später, um kurz nach acht Uhr abends, dann das große Aufatmen: der Vater des Buben hatte den 9-Jährigen gefunden. Bis in die Ortschaft Gallspach - 20 Kilometer von Stadl-Paura entfernt - hatte er es nur in Hauspatschen zu Fuß geschafft.

Das eigentliche Endziel wäre Taufkirchen an der Trattnach (Bez. Grieskirchen) gewesen - wo der Papa des Buben wohnt. Bis dahin hätte er zu Fuß noch gut weitere zehn Kilometer gebraucht.

Anrainern zufolge soll es mit den Betreuern zum Streit gekommen sein. Der Bub soll die Hausübung zerrissen haben und dann losgegangen sein. Zu den Familien-Hintergründen ist nichts näheres bekannt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account cru Time| Akt:
Stadl-PauraFahndungTaufkirchen an der TrattnachWels-LandGrieskirchen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen