Büchereien bleiben geöffnet: Neue Regeln für Besucher

Die Büchereien bleiben in Wien offen.
Die Büchereien bleiben in Wien offen.Martin Votava/PID
Der Lieblingskrimi kann auch während dem Lockdown ausgeliehen werden. Alle Standorte der Büchereien Wien bleiben geöffnet. Es gelten neue Regeln.

"Die Büchereien der Stadt Wien werden den Wienerinnen und Wienern in den nächsten Wochen weiter mit Ausleihe und Rückgabe zur Verfügung stehen", kündigt Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky am Montag an. "Die Büchereien haben sich bereits im Frühling als wichtige kulturelle Grundversorgung und sichere Orte in schwierigen Zeiten erwiesen. Es ist gut, dass wir das weiter gewährleisten können." Lediglich die Bücherei Hernals bleibt wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. Dort wird bis voraussichtlich Ende des Jahres umgebaut.

Lesofantenfest abgesagt

Auch ab morgen, Dienstag, können Bücher, Filme uvm. vor Ort ausgeborgt und zurückgegeben werden. Für den Ablauf wird es besondere Regeln geben, ähnlich wie im Frühling heißt es in einer Aussendung. Ein Aufenthalt in den Büchereien über die notwendige Zeit für Ausleihe und Rückgabe hinaus ist bis auf weiteres allerdings nicht möglich. Lesungen, Diskussionen, Führungen, Kurse und andere Veranstaltungen können deshalb nicht stattfinden. Auch das jährliche Lesofantenfest der Büchereien, das am Dienstag begonnen hätte, kann nicht durchgeführt werden.

Einkaufskorb für jeden Nutzer

An folgende Regeln müssen sich Besucher ab Dienstag halten:

➤ Die Anzahl der Personen, die zum selben Zeitpunkt in der Bücherei sind, muss beschränkt werden. Ein Abstand von mindestens 1 Meter zwischen den Personen muss eingehalten werden.

➤ Ein Aufenthalt in den Büchereien über Rückgabe und Ausleihe hinaus (z.B. Nutzung von Arbeitsplätzen, Lernplätzen, Computerplätzen u.a.) ist nicht möglich.

➤ Nutzer müssen beim Betreten und beim Aufenthalt in der Bücherei Nase und Mund bedecken.

➤ Bibliothekare vor Ort tragen Mund-Nasen-Schutz. An den Theken sind Plexiglaswände angebracht.

➤ In jeder Bücherei wird Handdesinfektionsmittel zur Verfügung gestellt. Dieses muss vor dem Aussuchen von Büchern und anderen Medien in den Regalen verwendet werden.

➤ Nutzer erhalten beim Eingang in die Bücherei einen Einkaufskorb, damit sichergestellt werden kann, dass sich nicht mehr als eine Person pro 10 Quadratmeter in der Bücherei aufhält.

➤ Häufig berührte Oberflächen (Türschnallen, Theken, Selbstverbuchungsgeräte, Kassenautomaten u.a.) werden regelmäßig desinfiziert.

Online-Programm wird fortgesetzt

Wie schon im Frühling werden die Stadt Wien-Büchereien ihr erfolgreiches Online-Programm fortsetzen und aufstocken. Im Mittelpunkt der kommenden Wochen soll das Angebot für Kinder stehen, um das geplante Lesofantenfest 2020 möglichst vielen zugänglich zu machen. Zu finden ist das Online-Angebot auf Instagram, Facebook und Twitter sowie auf YouTube: https://www.youtube.com/buechereienwien. Auch der "Büchereicast", der Podcast der Stadt Wien-Büchereien, ist auf Spotify und Apple Podcasts zu finden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ik Time| Akt:
WienBuchCoronavirusFreizeit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen