Bukarest: Nur noch kleine Kinder dürfen ohne Maske raus

Ein rumänischer Polizist hält in Bukarest, Rumänien, einen Bus an, um die Verwendung von Masken der Passagiere zu überprüfen,
Ein rumänischer Polizist hält in Bukarest, Rumänien, einen Bus an, um die Verwendung von Masken der Passagiere zu überprüfen,Xinhua / Eyevine / picturedesk.com
Europaweit werden die Maßnahmen aufgrund der steigenden Corona-Infektionszahlen immer stärker nachgeschärft. Nun greift auch Rumänien härter durch.

Die Corona-Zahlen schnellen auch in Rumänien in die Höhe. Daher wurden am Montag neue Maßnahmen beschlossen, die ab dem morgigen Dienstag greifen. Ab dann dürfen in Bukarest nur noch kleine Kinder die Wohnung ohne Mund-Nasen-Schutz verlassen.

Alle anderen Menschen, die älter sind als fünf Jahre, müssen Masken tragen – auch im Freien.

Zudem werden in der Hauptstadt auch Schulen, Kindergärten, Universitäten sowie Theater und Kinos geschlossen.

238,6 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner

Abgesehen davon soll es nur noch für Hotelgäste Innen-Gastronomie geben. Die Maßnahmen wurden beschlossen, nachdem hier erstmals die kritische Marke von drei pro 1.000 Einwohnern überschritten wurde. Sie lag am Montag bei 3,19.

In ganz Rumänien lag die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen 14 Tagen bei 238,6.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
CoronavirusRumänienBukarestMaskenpflicht

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen