Bundespräsident Heinz Fischer zu Besuch auf Kuba

Bundespräsident Heinz Fischer ist in Kubas Hauptstadt Havanna eingetroffen. Er wurde am Abend vom stellvertretenden Außenminister Rogelio Sierra am Flughafen abgeholt.


Bundespräsident Heinz Fischer ist in Kubas Hauptstadt Havanna eingetroffen. Er wurde am Dienstag in der Nacht vom stellvertretenden Außenminister Rogelio Sierra am Flughafen abgeholt (siehe Foto).

Österreich unterhält seit 70 Jahren diplomatische Beziehungen mit der Karibikinsel. Anlass der Reise ist das politische Tauwetter zwischen Kuba und den USA. Es ist der erste Besuch eines österreichischen Staatsoberhauptes überhaupt in Havanna. Am Mittwochabend wird Fischer Kubas Präsident Raul Castro treffen.

Begleitet wird Fischer von einer hochrangigen Wirtschaftsdelegation mit WKÖ-Vizepräsident Christoph Matznetter (SPÖ). Auch Justizminister Wolfgang Brandstetter ist mitgereist. 

Eine ganze Reihe an illustren Persönlichkeiten hat Kuba in letzter Zeit einen Besuch abgestattet. Auf der Karibikinsel fanden sich Frankreichs Präsident Francois Hollande sowie Papst Franziskus ein. Noch im März wird

 
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen