Bursch fährt mit 118 km/h durch eine 30er-Zone

Mit 118 km/h war der Linzer in einer 30er-Zone unterwegs.
Mit 118 km/h war der Linzer in einer 30er-Zone unterwegs.Bild: Symbolbild/iStock
Da hatte es jemand besonders schnell! Mit unglaublichen 118 km/h bretterte ein 20-Jähriger aus Linz in Leonding durch eine 30er-Zone. Die Polizei stoppte ihn.
Das war aus mehreren Gründen nicht sehr vernünftig. Mit seiner gefährlichen Fahrt gefährdete der Linzer (20) nicht nur andere und sich, sondern nun ist er auch seinen Probeführerschein für längere Zeit los.



Was war passiert.

CommentCreated with Sketch.5 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Am Donnerstag Abend führte eine Außendienststreife in Leonding (Bez. Linz-Land) mobile Verkehrsüberwachungen durch. Gegen 20.25 Uhr bog plötzlich unmittelbar vor dem Streifenwagen ein offensichtlich getunter Audi S6 in blau auf die Kornstraße Richtung Edtstraße/Waschwelt ein und gab ordentlich Gas.

Die Polizisten nahmen sofort die Nachfahrt auf und hatte Mühe im zu Folgen. Denn der Fahrer war in der dortigen 30er-Zone mit 118 km/h unterwegs.

Schließlich konnte seine Wahnsinnsfahrt doch gestoppt werden. Der Probeführerschein wurde den Bursch noch an Ort und Stelle abgenommen und die Weiterfahrt untersagt.





(gs)

Nav-AccountCreated with Sketch. gs TimeCreated with Sketch.| Akt:
LeondingNewsOberösterreichPolizeiRaser

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren