Bus gibt plötzlich von selbst Gas und fängt Feuer

Landbus fängt während Fahrt Feuer: die Bilder des Feuerwehreinsatzes in Alberschwende
Landbus fängt während Fahrt Feuer: die Bilder des Feuerwehreinsatzes in AlberschwendeFeuerwehr Alberschwende
Der mit 15 Passagieren besetzte Bus wurde plötzlich immer schneller. Der Lenker konnte das Gefährt noch rechtzeitig stoppen und so alle retten.

Schockminuten gegen Mittag am heutigen Freitag in der Vorarlberger Gemeinde Alberschwende!

Der Landbus der Linie 41 war planmäßig auf der L49 in Alberschwende von Dornbirn Achrain kommend in Fahrtrichtung Alberschwende Ortsmitte unterwegs.

Auf Höhe des Straßenkilometers 7,75 bemerkte der 46-jähriger Busfahrer plötzlich, dass sein Fahrzeug plötzlich von selbst Gas gab. Gleichzeitig stieg dichter Rauch aus dem Bereich des Motorraumes auf.

Daraufhin bremste er den Bus ab und öffnete beide Fahrzeugtüren, um den 15 Passagieren ein gefahrloses Aussteigen zu ermöglichen. Sie alle konnten unverletzt den in Brand geratenen Landbus verlassen.

Feuerwehr löschte Brand

Anschließend versuchte der Busfahrer gemeinsam mit einem Anrainer den Brand mittels Handfeuerlöscher zu löschen. Die Feuerwehr Alberschwende, die mit 25 Einsatzkräften und 3 Fahrzeugen ausrückte, konnte den Brand mit ihren professionellen Geräten rasch unter Kontrolle bringen.

Die Landesstraße 49 war zwei Stunden lang nur einspurig befahrbar.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
VorarlbergAlberschwendeBusVerkehrsunfallFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen