Bus-Unfall – Frau kämpft seit 6 Tagen um ihr Leben

Ein Biodiesel-Linienbus in Graz. Symbolfoto
Ein Biodiesel-Linienbus in Graz. SymbolfotoBild: picturedesk.com
Am Donnerstag hatte ein Pkw einen Grazer Linienbus zu einer Notbremsung genötigt – mit schlimmen Folgen. Eine 67-Jährige kam zu Sturz und liegt seither noch immer auf der Intensivstation.
Jene 67-jährige Grazerin, die am 6. Februar mit schweren Kopfverletzungen von Notärzten ins LKH Graz gebracht werden musste, schwebt offenbar auch noch Tage nach dem Bus-Unfall in Lebensgefahr.

Der Zustand des Unfallopfers sei nach wie vor kritisch, heißt es aus dem Spital gegenüber der "Kleinen Zeitung". Die Frau muss also immer noch um ihr Leben kämpfen.

Das Unglück ereignete sich am 6. Februar um 10 Uhr vormittags. Ein 76-Jähriger hatte sich auf der Kärntner Straße stadteinwärts beim Abbiegen verschätzt und dadurch einen herannahenden Linienbus zu einer Notbremsung genötigt.

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Der 25-jährige Buslenker sprang ins Pedal, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dabei kam die 67-Jährige zu Sturz und zog sich ihre lebensgefährlichen Kopfverletzungen zu. Eine 87-Jährige, die ebenfalls in dem Linienbus gesessen hatte, wurde leicht verletzt.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
GrazNewsSteiermarkVerkehrsunfall

CommentCreated with Sketch.Kommentieren