Café macht Kardinal- zu Konklave-Schnitten

Bild: Leser-Reporter Peter M. Heeger

Der Rücktritt von Papst Benedikt XVI. beschäftigt nicht nur die Gläubigen auf der ganzen Welt, sondern auch die Wiener Kaffeehausbetreiber. Einer nahm nun die Sedisvakanz - die "papstlose Zeit" - zum Anlass und benannte kurzerhand die Kardinalschnitte um.

beschäftigt nicht nur die Gläubigen auf der ganzen Welt, sondern auch die Wiener Kaffeehausbetreiber. Einer nahm nun die Sedisvakanz - die "papstlose Zeit" - zum Anlass und benannte kurzerhand die Kardinalschnitte um.

Nach einer Kardinalschnitte - zumindest dem namen nach - sucht man im Wiener Café Rondo in der Meidlinger Hauptstraße 12-14 derzeit vergeblich. Zumindest was den Namen betrifft, den den Leckerbissen gibt es natürlich weiterhin.

Der Chef des Kaffees, Peter Schmid, hat die Kardinalschnitte kurzerhand in Konklave-Schnitten unbenannt. Die Kardinäle haben bekanntlich nach dem Rücktritt von Joseph Ratzinger die Leitung der Kirche im Vatikan übernommen und werden .

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen