Caps feiern Auswärtssieg nach Penalty-Krimi

Die Caps jubeln in Ungarn.
Die Caps jubeln in Ungarn.Gepa Pictures
Die spusu Vienna Capitals setzten sich zu Gast bei Fehervar mit 4:3 nach Penaltyschießen durch und bleiben Leader Graz damit auf den Fersen.

Zittersieg in Ungarn! Die Capitals verlängerten ihre Siegesserie, feierten in Fehervar ihren fünften Erfolg en suite. Dafür mussten die Wiener aber länger arbeiten, als ihnen lieb war. Die Entscheidung fiel erst im Penaltyschießen.

Die Caps gewannen mit 4:3. Mit Julian Grosslercher (11.), Sascha Bauer (13.) und Dominic Hackl (38.) trafen drei Österreicher für die Gäste. Petan (36.), Hargrove (41.) und Hari (43.) brachten die Hausherren aber zurück ins Spiel und erzwangen die Overtime.

Mit den zwei gewonnen Punkten rückten die Capitals bis auf einen Zähler an ICE-Liga-Leader Graz heran. Dornbirn bezwang die Linzer Black Wings indes mit 5:3.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. sek TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen