Caritas-Aktion gegen Hunger brachte 139.915 €

Bis Freitag um 7 Uhr Früh dauerte die 24-Stunden-Aktion der Caritas gegen Hunger. 139.915 € kamen zusammen.

Alle zehn Sekunden ließen Caritas-Generalsekretär Klaus Schwertner und viele Unterstützer einen Luftballon über der Mariahilfer Straße aufsteigen – als Zeichen der Hoffnung. Hunderte kamen beim Caritas-Aktionstag gegen den Hunger vorbei. Die Caritas hilft mit der Aktion jenen Menschen, die von der aktuellen Hunger-Katastrophe im Osten Afrikas betroffen sind.

"Ich bin müde, ich bin erschöpft, aber ich bin auch überglücklich", sagt Schwertner am Ende der Caritas-Aktion Freitag Früh. Von Donnerstag um 7 Uhr bis Freitag um 7 Uhr stieg die Aktion – Promis wie die Strottern, Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Sänger Louie Austen und natürlich Caritas-Präsident Michael Landau kamen vorbei, um die Aktion zu unterstützen.

"Die 24-Stunden-Challenge gegen den Hunger macht 14.000 Menschen einen Monat lang satt. Danke allen Beteiligten für diese Überlebenshilfe!"

Ziel: 100.000 Menschen vor dem Hunger retten

Nach der 24-Stunden-Challenge als Auftakt geht die Aktion weiter. "Unser Ziel ist klar: In den nächsten Wochen wollen wir 100.000 Menschen vor dem Hunger retten. Die 24-Stunden-Challenge war ein ermutigender Auftakt. Dieser Auftakt macht deutlich: Wir wollen. Wir können. Und wir werden!", so Schwertner.

Angesichts der aktuellen Notsituation bittet die Caritas weiterhin um Spenden. Mit 10 Euro kann 1 Mensch 1 Monat lang ernährt werden. Alle Infos gibt es auf www.caritas/10sekunden

(gem)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener Wohnen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen