CDU stimmt heute über Kurz-Freund Spahn ab

Jens Spahn - hier mit Kurz in Wien. Spahn besuchte heuer den Opernball
Jens Spahn - hier mit Kurz in Wien. Spahn besuchte heuer den OpernballBild: Screenshot
Der CDU-Parteitag stimmt über Merkels neue Minister ab. Mit dabei: Jens Spahn, Opernball-Freund von Kanzler Kurz und Merkel-Kritiker.

Heute kommt es beim CDU-Parteitag in Berlin zum großen Test: Wie kommt die Minister-Liste von Kanzlerin Angela Merkel bei ihren Parteifreunden an? Die 1.001 Delegierten sollen über den Koalitionsvertrag mit CSU und SPD abstimmen, den Merkel zuvor in einer Rede vorstellen und verteidigen will. Anschließend soll Saarlands Ministerpräsidentin Annegrat Kramp-Karrenbauer zur neuen CDU-Generalsekretärin gewählt werden.

Kurz-Freund Spahn steigt auf

Doch spätestens seit dem enttäuschenden Abschneiden bei der Bundestagswahl ist „Mutti" Merkel in ihrer CDU nicht mehr unumstritten. Sie wagte deshalb einen Befreiungsschlag und nahm auch Kritiker in ihr engeres Regierungsteam auf. Größte Überraschung: Der 37-jährige Finanzstaatssekretär Jens Spahn soll das Gesundheitsministerium führen. Spahn – ein enger Freund von Kanzler Sebastian Kurz ¬ (ÖVP) – ist so etwas wie ein Gegenentwurf zu Merkel.

Konservative Hoffnung

Der 37-jährige Spahn fordert mehr Sicherheit und Ordnung in Deutschland, er möchte die Flüchtlingszahlen begrenzen, fordert ein Verbot der Burka, lehnt die doppelte Staatsbürgerschaft ab und findet die deutsche "Leitkultur" gut. Als "Rechtsaußen" der CDU möchte er sich trotzdem nicht verstanden wissen, sondern als konservativ-liberal. "Ich möchte gegen Rechtsradikale und rechte Parolen genauso kämpfen wie gegen einen rechten Islam", sagt der begeisterte Biker. Spahn - ein Freund von Kanzler Kurz, besuchte heuer den Wiener Opernball, postete Fotos auf Twitter:

"Berufswunsch Kanzler"

In der Debatte um „Ehe für alle" kämpfte Spahn auf der Seite der Befürworter und heiratete kurze Zeit später seinen langjährigen Lebenspartner, den Bunte-Journalisten Daniel Funke. Jedenfalls weiß Span, was er will: Schon in der Maturazeitung, so erinnert sich sein Sportlehrer, soll Spahn als Berufswunsch "Kanzler" angegeben haben.

Neue CDU-Minister

Weitere Minister in Merkels neuem Wunschkabinett: Die 46-jährige CDU-Bundestagsabgeordnete Anja Karliczek soll neue Bildungsministerin werden. Kabinettsposten sollen auch Julia Klöckner (Landwirtschaft) und Helge Braun (Kanzleramtschef) erhalten.

Alte CDU-Minister

Weiterhin dabei sind Ursula von der Leyen (Verteidigung) und Peter Altmaier (Wirtschaft), die seit 2005 jedem Kabinett unter Merkel angehört haben, allerdings in verschiedenen Funktionen. Aus Ostdeutschland hat Merkel keine Ministerkandidaten ausgewählt.

Derzeit hadert die CDU mit Merkels Kurs der Mitte: Die Wehrpflicht ausgesetzt, die Atomkraft erst verlängert, dann aus ihr ausgestiegen, in der Euro-Krise die Aufweichung der Währungspolitik mitgetragen, die Grenzen für Flüchtlinge geöffnet und zuletzt auch die Ehe für alle akzeptiert - wo bleibt da das Konservative, fragen viele CDU-Wähler.



Fotos: Kurz zu Besuch bei Merkel in Berlin

Mehr Storys:

Kurz in Berlin bei Merkel: Titanic-Magazin regt mit Spott-Foto auf >



Satire-Magazin ruft zum Mord gegen Kurz auf >> (GP)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandGood NewsWeltwocheAussenpolitikAngela Merkel

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen