Cesar Sampson muss sich mit Silber zufrieden geben

Es reichte nicht für den ersten Platz.
Es reichte nicht für den ersten Platz.picturedesk
Das "Dancing Stars"-Finale ist geschlagen. Am Ende konnte sich den Michaela Kirchgasser den Titel sichern.

Es war ein besonderer Abend im Ballroom: Ohne Publikum, mit neuem Moderator und neuer Jurorin. Dennoch lief alles relativ glatt über die Bühne. Klar, hier und da gab es ein paar Unsicherheiten, die sich wohl nicht vermeiden ließen. Immerhin musste Norbert Oberhauser spontan für den corona-positiv getesteten Klaus Eberhartinger einspringen.

Die Augen waren aber ohnehin auf die "Dancing Stars" gerichtet. Die ließen am letzten Abend nochmal das Parkett glühen. Vor allem für Silvia Schneider war es ein ganz besonderer Abend. Sie verriet schon zum Staffelstart, da sie sich immer eine Karriere als Tänzerin gewünscht habe. Diese blieb ihr aber verwehrt, weshalb sie sich bei der ORF-Show ausleben wollte.

"Show must go on"

Für das endgültige Finale reichte es dann aber leider nicht. Silvia musste als erste die Bühne nach ihren zwei Tänzen räumen. Ihren Showtanz durfte sie zwar noch präsentieren, der fand aber außerhalb der Wertung statt.

Den Kampf um Platz 1 lieferten sich Ski-Ass Michaela Kirchgasser und ESC-Star Cesar Sampson. Der Sänger tanzte zu einem Medley von "The Greatest Showman". Die Ski-Fahrerin zeigte ein Mix aus verschiedensten Songs und "vertanzte" sogar die Corona-Pandemie zum "The Show must go on" von Queen. Das konnte die Zuseher offenbar auch mehr überzeugen. Kirchgasser wurde zum "Dancing Star" 2020 gekürt. Für Cesar Sampson blieb nur der zweite Platz.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
Cesar SampsonORFDancing Stars

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen