Chanson-Ikone Juliette Gréco mit 93 Jahren gestorben

Die Französin Juliette Greco, hier bei einem Konzert 2015 in Berlin, galt als "Grande Dame de la Chanson"
Die Französin Juliette Greco, hier bei einem Konzert 2015 in Berlin, galt als "Grande Dame de la Chanson"picturedesk.com
Die französische Chanson-Sängerin Juliette Gréco ist im Alter von 93 Jahren gestorben.

Die "Grande Dame de la Chanson" starb nach Angaben ihrer Familie am Mittwoch im Alter von 93 Jahren in Ramatuelle, wie die französische Nachrichtenagentur AFP meldet.

Erfolge bei Intellektuellen

Ihre Chansons wie "Si tu t’imagines" oder "L’Éternel féminin" wurden Ende der 1940er-Jahre zu Hits. Schriftsteller wie Sartre oder Albert Camus schrieben für sie Texte. Gleichzeitig wurde sie als Schauspielerin bekannt. Sie nahm verschiedene Rollen am Theater wahr und betätigte sich in einer Poesie-Sendung im Radio. In den 1960ern entdeckte und förderte neue Talente wie Serge Gainsbourg.

Trotz ihrer Erfolge erreichte die Gréco zu keiner Zeit eine Popularität wie beispielsweise Édith Piaf. Dafür galten ihre Lieder als zu politisch und intellektuell. Im deutschsprachigen Raum trat sie zuletzt vereinzelt zusammen mit ihrem Ehemann, beispielsweise am 1. Juli 2010 im Rahmen des Jazzfests in der Wiener Staatsoper auf.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. dob TimeCreated with Sketch.| Akt:
FrankreichMusikKultur

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen