Chaos-Sitzung! Um 1:37 Uhr stand der neue ÖSV-Boss fest

Karl Schmidhofer
Karl Schmidhoferpicturedesk
Es ist vollbracht! Der neue ÖSV-Präsident steht fest und heißt Karl Schmidhofer. Zuvor gab es eine knapp zehnstündige Marathonsitzung.

Eigentlich sollte in Anif geklärt werden, ob Michael Walchhofer oder Renate Götschl das Präsidenten-Amt von Peter Schröcksnadel übernehmen. Doch es kam alles anders.

Überraschungsmann Karl Schmidhofer mauserte sich in der Marathonsitzung in Salzburg zum geeigneten Kandidaten. Zuvor hatte Michael Walchhofer sein Konzept präsentiert, reiste dann aber ab. Gegenkandidatin Renate Götschl kam erst gar nicht, sie habe die Einladung zur Sitzung zu spät erhalten und verweigerte eine verspätete Anreise.

So wurde die Tagung zur ÖSV-Posse, dauerte knapp zehn Stunden bis tief in die Nacht. Erst um 1:37 Uhr stieg weißer Rauch auf - der ÖSV hat seinen Schröcksnadel-Nachfolger gefunden.

Der ÖVP-Nationalratsabgeordnete und steirische Ski-Landespräsident Karl Schmidhofer trat vor die Presse: "Ich freue mich über das Votum und werde mit aller Kraft für den ÖSV arbeiten!"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pip Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen