Christbaum explodiert: Ehepaar schwer verletzt

Der 63-Jährige versuchte den Christbaum-Brand mit einem Schaumlöscher zu löschen - ohne Erfolg
Der 63-Jährige versuchte den Christbaum-Brand mit einem Schaumlöscher zu löschen - ohne ErfolgFF Westendorf
In Westendorf (Bezirk Kitzbühel) ist Samstagnachmittag bei einem Christbaumbrand ein Ehepaar schwer verletzt worden.

Der Mann wollte beim Brenner für eine Kupferpfanne Flüssigalkohol (Bioethanol) nachfüllen, als es zu einer Stichflamme kam, die einen unmittelbar in der Nähe stehenden dürren Christbaum explosionsartig in Brand steckte. Dabei erlitt der 63-Jährige Verbrennungen an beiden Händen, im Gesichts und der Stirn.

Flucht über die Terrasse

Der sofort durch ihn eingeleitete Löschversuch mit einem Schaumlöscher blieb ohne Erfolg, weshalb er sich über die Terrassentür ins Freie rettete. Seine Frau, die sich ebenfalls im Haus befand und Verletzungen erlitt, konnte sich ebenfalls ins Freie in Sicherheit bringen.

Als die Feuerwehr eintraf, war das Feuer bereits selbständig erstickt. Das Wohngebäude wurde jedoch durch die starke Rauch-, Ruß- und Hitzeentwicklung stark beschädigt. Das verletzte Ehepaar wurde von der Rettung in das BKH Kufstein zur Behandlung transportiert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. dob TimeCreated with Sketch.| Akt:
TirolWestendorfKitzbühelFeuerwehreinsatzFeuerwehrPolizeieinsatzUnglückFeuerBrand

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen