Kern löst Wettschulden bei Strache ein

Ex-SPÖ-Chef Christian Kern und Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) am 25. April 2018 in der Ö1-Klartext-Sendung "Die gewendete Republik".
Ex-SPÖ-Chef Christian Kern und Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) am 25. April 2018 in der Ö1-Klartext-Sendung "Die gewendete Republik".Bild: picturedesk.com

Ex-Kanzler Kern hält sein Versprechen: Er hat Strache einen "guten Roten" vorbeigebracht und damit nach fast einem Jahr seine Wettschulden eingelöst.

Als Christian Kern noch SPÖ-Chef war, hatte er mit FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache eine Wette abgeschlossen. Kern meinte im April 2018 im Rahmen der Ö1-Sendung "Klartext": "Ich wette eine gute Flasche Rotwein, dass ich länger SPÖ-Chef bin als Sie bei den Freiheitlichen."

Strache, der die Wette gern angenommen hatte, teilte am Mittwoch zu Mittag (20.2.) via Facebook ein Foto von sich mit einer Flasche Rotwein in der Hand.

"Nach mehrmaliger öffentlicher Erinnerung hat SPÖ-Kern seine Wettschuld als Ehrenschuld eingelöst und mir eine Flasche Rotwein übermittelt", kommentierte der Vizekanzler und konnte sich einen kleinen Seitenhieb nicht verkneifen: "'Einen guten Roten'....erkennt man am Abgang", schrieb Strache mit einem Augenzwinkern.

Übrigens handelt es sich bei dem Rotwein um eine "Karl Marx Sonderedition", wie der FPÖ-Chef selbst in den Kommentaren bekannt gibt. Laut "Kleine Zeitung" hat Kern den Wein (vom Weingut Vitushof in Eisenstadt) aus dem Themenshop "Bessere Welt" des ÖGB-Verlages um 10,90 Euro gekauft. (ek)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsPolitikWetterSport-TippsChristian Kern

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen