Christophorus-Einsatz wegen "Scherzanruf"

Bild: Leserreporter Sergiu Circeag
Zu einem "sinnlosen" Einsatz ist am Samstagvormittag der Hubschrauber Christophorus 9 auf dem Stephansplatz gelandet. Ein Unbekannter hatte den Einsatzkräften per Telefon eine Person mit Stichverletzung gemeldet. Trotz längerer Suche konnte die Polizei keinen Verletzten finden.
Zu einem "sinnlosen" Einsatz ist am Samstagvormittag der Hubschrauber Christophorus 9 auf dem Stephansplatz gelandet. Ein Unbekannter hatte den Einsatzkräften per Telefon eine Person mit Stichverletzung gemeldet. Trotz längerer Suche konnte die Polizei keinen Verletzten finden.

Zahlreiche Leser schickten uns Bilder von dem spektakulären Einsatz am Stephansplatz, der eigentlich gar keiner war. Denn der Notruf, der aus einer Telefonzelle abgegeben wurde, war mit großer Wahrscheinlichkeit ein "Scherzanruf", hieß es beim ÖAMTC auf Nachfrage von "Heute.at".

Die Einsatzkräfte konnten am Stephansplatz, in den angrenzenden Straßen, sowie im U-Bahn-Bereich keine verletzte Person ausfindig machen.

Der Hubschrauber, für dessen Landung der Platz vor dem Dom geräumt werden musste, flog nach einer Viertelstunde wieder ab.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen