Diese Cocktails sind (fast) schon gesund

Auch beim Kombucha-Pimm's-Punch hat Nicole Herft auf "gesunde" Zutaten geachtet.
Auch beim Kombucha-Pimm's-Punch hat Nicole Herft auf "gesunde" Zutaten geachtet.Bild: Nassima Rothacker(c) 2018 Jan Thorbecke Verlag, Ostfildern
Köchin Nicole Herft hat ungesunde Zutaten durch Kombucha, Thymian oder rote Rüben ersetzt und so Drinks kreiert, die für mehr Energie sorgen sollen.
Gesunde Cocktails? Für Nicole Herft kein Widerspruch. In ihrem Buch "Die Cocktail Revolution" hat die Foodstylistin des Films "Burnt" 40 Rezepte für Cocktails und Drinks mit einem Plus für die Gesundheit zusammengefasst. Ihr Ziel: Beweisen, dass Drinks auch ohne zuckersüße Sirupe und Liköre sowie kohlensäurehaltige, vor Zucker strotzende Mixgetränke richtig gut schmecken können.

Dafür hat Herft, die im "Harlem" in Notting Hill alles über klassische Cocktails lernte, jeglichen raffinierten Zucker komplett aus den Rezepten entfernt und durch Alternativen, die noch köstlicher und gleichzeitig nahrhaft sein können, ersetzt.

Zucker-Kater ade!



Die Cocktail-Revolution
Unverschamt leckere Drinks, die uberraschend gesund fur dich sind
von Nicole Herft
96 Seiten
erschienen im Jan Thorbecke Verlag
16,00 Euro
Statt dem klassischen Haushaltszucker kommen nur natürliche Süßungsmittel wie Agavendicksaft, Ahornsirup, Kokosblütenzucker und Honig zum Einsatz. Aber auch Superfoods, grünes Gemüse und neue Aromen sollen neben den bekannten Zutaten wie Gin, Wodka und selbstgemachte Sirups für weniger Hangover und mehr Energie sorgen. Mit dem Alkohol sollte man es selbstverständlich trotzdem nicht übertreiben...

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Und mit diesen drei Rezepten könnt ihr Nicole Herfts Idee gleich ausprobieren:

KOMBUCHA-PIMM'S-PUNCH

Kombucha ist ein fermentiertes Teegetränk, das dafür berühmt ist, der Verdauungstätigkeit auf die Sprünge zu helfen. Man sagt ihm auch nach, die Libido und das Immunsystem anzukurbeln. Ich rate Ihnen, mehrere Marken auszuprobieren, um einen Kombucha zu finden, der richtig gut schmeckt. Der Geschmack sollte wirklich nicht an alte Socken erinnern! Ich motze meinen Pimm's Punch immer gern mit ein bisschen zusätzlichem Schnaps und einer Ladung Obst auf. Der perfekte Drink für den Sommer!

FÜR 4 PORTIONEN

Eiswürfel oder Pfefferminz-Eiswürfel (s. S. 12) 150 ml Pimm's

50 ml Cointreau

50 ml Wodka Citron

12 frische Pfefferminzblätter

1 unbehandelte Limette, in Scheiben geschnitten 1 unbehandelte Orange, in Scheiben geschnitten 6 Erdbeeren, halbiert

1⁄4 Gurke, in Scheiben geschnitten

1 Pfirsich, entsteint und in Spalten geschnitten 470 ml Bio-Kombucha

150 ml Sodawasser

Utensilien: 1 großer Krug und 4 Gläser

Schnappen Sie sich einen Krug und füllen Sie ihn zur Hälfte mit Eiswürfeln oder Pfefferminz-Eiswürfeln. Mit Pimm's, Cointreau und Wodka Citron übergießen und gründlich verrühren. Die Pfefferminze, das vorbereitete Obst und Gemüse, 2 Handvoll Eis, den Kombucha und das Sodawasser hinzufügen. Umrühren und servieren.



EIS AM STIEL MIT ROSÉ-CHAMPAGNER UND GOJI-BEEREN



Nicht alle Cocktails müssen in einem Glas genossen werden. Dieses Eis am Stiel ist die perfekte Abkühlung an einem heißen Sommertag. Es enthält viel Obst, Goji-Beeren und Champagner und ergibt so den perfekten Eisgenuss für Erwachsene!

FÜR 8 PORTIONEN

1 EL Goji-Beeren

150 g gemischte Beeren

16 kleine frische Pfefferminzblätter

400 ml Rosé-Champagner

20 ml Goji-Beeren-Likör

20 ml Cointreau

zerstoßenes Eis

Beeren und Pfefferminzblätter zum Garnieren

Utensilien: Eisform mit 8 Vertiefungen und Eisstiele aus Holz, 1 Krug

Die Goji-Beeren mit etwas kochendem Wasser übergießen und 5 Minuten einweichen lassen, anschließend abgießen.

Die Eisformen mit einer Mischung aus Beeren, Goji-Beeren und Pfefferminzblättern füllen.

Rosé-Champagner, Goji-Likör und Cointreau in einen Krug füllen und behutsam verrühren. Die Mischung in die Eisformen füllen. Die Formen verschließen und Eisstiele hineinstecken. Über Nacht ins Gefrierfach stellen bzw. so lange, bis das Eis gefroren ist.

Etwas warmes Wasser über die Formen laufen lassen, damit sich das Eis herauslösen lässt. Das Eis auf einem Tablett mit zerstoßenem Eis servieren, mit Pfefferminzblättern und Beeren bestreuen.



MARACUJA-MANGO-MARGARITA



Mangos sind supersüß und verdammt gesund. Sie sind großartig für Ihre Haut und können dabei helfen, den Cholesterinspiegel zu senken und den Körper zu alkalisieren. Maracujas enthalten ebenfalls viel Vitamin C, Mineralien und Ballaststoffe. Die beiden sind eine ideale Geschmackskombination für eine fantastische Margarita – stürzen Sie sich darauf!

FÜR 2 PORTIONEN

25 ml Maracujasaft (gerne aus 2–3 Maracujas selbst hergestellt) 75 ml Tequila (ich verwende AquaRiva Blanco)

30 ml Cointreau

Saft von 1⁄2 Limette + etwas zusätzlich für den Rand der Gläser 100 g gefrorene reife Mango in Stücken

25 ml Agavendicksaft

zerstoßenes Eis • 50 g Meersalz

Schale von 1 unbehandelten Limette

zusätzliche Maracujahälften zum Garnieren

Utensilien: Sieb, Hochleistungsmixer und 2 Cocktailgläser

Zunächst den Maracujasaft herstellen. Hierfür 2–3 große reife Maracujas aushöhlen und das Fruchtfleisch mit Hilfe eines Löffels durch ein Sieb drücken. Sie sollten 25 ml erhalten.

Den Maracujasaft zusammen mit dem Tequila, dem Cointreau, dem Limettensaft, der gefrorenen Mango, dem Agavendicksaft und einer kleinen Handvoll zerstoßenem Eis in einen Hochleistungsmixer geben. 1 Minute lang pürieren bzw. so lange, bis eine homogene Mischung entstanden ist.

Das Meersalz mit der Limettenschale vermischen und auf einen kleinen Teller geben. Die Ränder der Cocktailgläser mit etwas Limettensaft anfeuchten und ins Salz tauchen. So lange hin- und herdrehen, bis ein gleichmäßiger Rand aus Limettensalz entstanden ist.

Die Gläser zu drei Vierteln mit zerstoßenem Eis füllen. Mit der Margarita übergießen und mit einer halben Maracuja garnieren.

Nav-AccountCreated with Sketch. kiky TimeCreated with Sketch.| Akt:
HeuteInFormDrinksSuperfood

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren