Sex-Trend: So verrückt ist "Coco-Nutting"

Kokosnüsse werden als Masturbations-Objekt genutzt.
Kokosnüsse werden als Masturbations-Objekt genutzt.Bild: iStock
Bei diesem kreativ-tropischen Sex-Trend kommen Erinnerungen an American Pie auf.
"Coco-Nutting" meint eine recht exotische Variante der Selbstbefriedigung: Nämlich Männer, die Sex mit Kokosnüssen haben. Diese tropische Form der Masturbation zählt mit Sicherheit zu den seltsamsten Arten, sein bestes Stück zu platzieren.

Der Mythos beginnt wie er so oft beginnt: über die freizügigen Plaudereien einiger User auf Reddit. Technisch gibt es dabei etwas zu beachten: Zuerst wird ein Loch in die Schale der Nuss gebohrt und anschließend schmiert man sich mit Butter ein.

Auf Reddit teilte eine User sein heißes Erlebnis mit einer Kokosnuss. Er gab an etwas Abwechslung in den Akt der Selbstbefriedigung bringen zu wollen. Den Tag, den er sturmfrei und ungestört zuhause verbringen würde, nutzte er daher und verging sich an der wehrlosen Nuss. Seine Schilderung ist dabei recht plastisch.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Eines Tages hörte ich, dass meine Mutter den ganzen Nachmittag unterwegs sein wird. Mein geiles Ich entschied, dass es eine fantastische Idee wäre, eine Kokosnuss zu f****!" Ewwwwww. "Es fühlte sich richtig gut an, also spritze ich in die Nuss ab und legte sie unter mein Bett", erzählt der Reddit-User coconutthrowaway69.

Leider hat es ihm dann fast zu gut gefallen, denn er benutzte die Nuss noch zwei weitere Male und reinigte sie dazwischen nicht oder tauschte sie aus. Daraus bildeten sich Maden, die Eier legten...

Seine scheinbar trotzdem inspirierende Geschichte animierte andere dazu ihre eigenen Obst-Geschichten zu teilen. Darunter finden sich in Mitleidenschaft gezogene Wassermelonen und Kiwis. Daraus entwickelte sich schließlich eine ganze Bewegung die sich "Coconutting" nennt.

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. GA TimeCreated with Sketch.| Akt:
Love

CommentCreated with Sketch.Kommentieren