Fast 400 Anzeigen bei Kontrolle in Kult-Lokal

Vor dem "Concerto" kam es zu einem Einsatz der Polizei.
Vor dem "Concerto" kam es zu einem Einsatz der Polizei.Bild: Google Maps
Ursprünglich wurde die Polizei gerufen, um einen Streit zwischen einer Gruppe von etwa 20 Personen und dem Securitypersonal eines Lokals am Wiener Gürtel zu schlichten.
Polizei-Einsatz in Kult-Lokal in Wien-Ottakring: Rund 20 alkoholisierte Personen wurde von der Security der Zutritt ins "Concerto" verwehrt. Die Folge: Der Streit eskalierte, die Exektive musste anrücken.

Weil die Vielzahl an Menschen den Gehsteig blockierten, löste die Polizei die Ansammlung auf. Doch das wollten zwei der Beteiligten nicht wahrhaben. Ein 25- und ein 26-Jähriger weigerten sich, die Örtlichkeit zu verlassen. Sie ignorierten auch eine Wegweisung.



Im Zuge der Amtshandlung sprangen sie auch immer wieder auf die Straße und gefährdeten so auch den vorbeifahrenden Fahrzeugverkehr. Weil mehrere Abmahnungen der Polizei keine Wirkung zeigten, wurden die beiden vorläufig festgenommen.

CommentCreated with Sketch.9 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. In weitere Folge wurde eine Lokalkontrolle durchgeführt: 389 Übertretungen, vorwiegend nach der Gewerbeordnung, wurden angezeigt.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
OttakringNewsWienGastronomie