Kärnten

Container in Brand – Handy-Video gibt entscheidenden Ti

In Klagenfurt sollen zwei Feuerteufel einen Müllcontainer in Brand gesetzt haben. Ein Handyvideo belastet nun einen 19-Jährigen schwer.

David Huemer
Der 19-jährige Klagenfurter wurde angezeigt. (Symbolbild)
Der 19-jährige Klagenfurter wurde angezeigt. (Symbolbild)
Daniel Scharinger / picturedesk.com

Am Mittwochmorgen gegen 05.00 Uhr kam es in Klagenfurt zu einem Müllcontainerbrand. "Heute" berichtete über den Vorfall. Ein Zeuge hatte einen jüngeren Burschen im Beisein einer älteren männlichen Person beim Müllcontainer wahrgenommen und die Polizei verständigt. Als der Zeuge zu den Müllcontainern ging, flüchteten die beiden in verschiedene Richtungen.

Der jüngere der beiden, ein der PI Klagenfurt/WS-Villacher-Straße amtsbekannter 19-jähriger Mann aus Klagenfurt/WS, der immer wieder in Zusammenhang mit Bränden auftrat, konnte an seiner Wohnadresse angetroffen und zum Vorfall befragt werden. Dabei verwickelte er sich in Widersprüche, gestand die Brandlegung jedoch nicht.

Auf seinem Handy konnte ein Video des Brandgeschehens gesichert werden. Der 19-jährige Klagenfurter wurde angezeigt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht derzeit noch nicht fest.

1/82
Gehe zur Galerie
    <strong>20.06.2024: Mit Waffe am Balkon – Polizei erschießt Verschanzten.</strong> Die Polizei schoss zweimal auf jenen Mann, der erst <a data-li-document-ref="120043442" href="https://www.heute.at/s/mit-waffe-am-balkon-polizei-erschiesst-verschanzten-120043442">mit einem Messer in der Brigittenau gesehen wurde und sich dann verschanzte.</a>
    20.06.2024: Mit Waffe am Balkon – Polizei erschießt Verschanzten. Die Polizei schoss zweimal auf jenen Mann, der erst mit einem Messer in der Brigittenau gesehen wurde und sich dann verschanzte.
    Leserreporter